Zwei Audis Totalschaden, fünf Menschen verletzt, Straße eineinhalb Stunden gesperrt
Schwerer Unfall auf der B 85 bei Karmensölden

Der Zusammenprall war so heftig, die Autos waren so stark ramponiert, dass es selbst erfahrenen Polizeibeamten "wie ein Wunder" vorkam, dass alle fünf Beteiligten nur leichte Verletzungen erlitten.

Ausgangspunkt des Unfalls, der sich am Montag gegen 6.55 Uhr auf der B 85 zwischen Karmensölden und Schäflohe ereignete, war ein 29-Jähriger aus Poppenricht, der mit seinem Audi A 3 auf der B 85 in Richtung Amberg unterwegs war. An einer zweispurigen Stelle überholte er einen Lkw und geriet dabei aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er frontal mit dem Audi Q 3 einer 48-Jährigen aus Amberg, der ihm entgegenkam. Im Q 3 saßen noch eine 38-Jährige aus Kümmersbruck sowie zwei Männer aus Amberg, 32 und 53 Jahre alt. Durch den schweren Zusammenstoß schleuderte der Q 3 gegen eine Leitplanke und blieb schließlich schwerbeschädigt quer zur Fahrbahn stehen. Der A 3 drehte sich ebenfalls. Die fünf beteiligten Personen kamen mit leichten Blessuren in die Krankenhäuser nach Amberg und Sulzbach-Rosenberg. Beide Autos waren Totalschaden und wurden abgeschleppt. Die Polizeiinspektion Amberg schätzt die Schadenshöhe auf rund 25 000 Euro. Die Feuerwehren Amberg und Karmensölden unterstützten den Rettungseinsatz, sperrten für eineinhalb Stunden die B 85 total und errichteten eine Umleitungsstrecke. Schließlich kümmerten die Feuerwehrleute sich auch noch um die Reinigung der Fahrbahn.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.