23.03.2018 - 12:00 Uhr

Commerzbank legt in Amberg weiter zu Mehr Kunden und mehr Kredite

Die Commerzbank setzt ihren Wachstumskurs mit Privat- und Firmenkunden fort. Die Bank gewinnt in Amberg weiter Kunden hinzu. Zudem kann sie ihren Marktanteil bei Immobilienfinanzierungen und im Wertpapiergeschäft stark ausbauen.

Firmenkunden-Chef Michael Achhammer (links) und Filialdirektor Marcus Gabert (rechts) verweisen auf eine positive Entwicklung der Commerzbank. Bild: Uschald
von Autor USCProfil

Amberg. (usc) Bei der Vorstellung der Ergebnisse des Geschäftsjahrs 2017 erläuterte Filialdirektor Marcus Gabert, verantwortlich für das Geschäft mit Privatkunden, dass die Niederlassung am Nabburger Tor in Amberg netto 104 neue Kunden gewonnen habe. Von Amberg aus betreut die Commerzbank nach Angaben des Unternehmens aktuell 6904 Privatkunden, davon 790 Unternehmen.

Wie Gabert bei einem Pressegespräch sagte, betrug das Neugeschäftsvolumen bei Immobilienkrediten 2,8 Millionen Euro. "Insgesamt haben wir 2017 unser Baufinanzierungsvolumen in Amberg um 10,7 Prozent gesteigert", bilanzierte Gabert. Bei der Geldanlage profitierten Anleger in Amberg zunehmend von der Börsenentwicklung: 3,7 Millionen Euro investierten Kunden im vergangenen Jahr neu in Wertpapiere. Wer anlege, statt zu sparen, könne auch im Niedrigzinsumfeld sein Geld bei überschaubarem Risiko vermehren, versicherte Gabert.

Die Volkswirte rechneten auch für 2018 mit einer positiven Wirtschaftsentwicklung und steigenden Aktienkursen: "Auch 2018 sind Wertpapiere dem Sparschwein überlegen."

Digitale Angebote wie die Baufinanzierung per App und eine automatische Liquiditätsprognose für klein- und mittelständische Unternehmer sollen das Wachstum weiter ankurbeln. Bei den Filialen setze die Commerzbank weiter auf ein flächendeckendes Filialnetz mit rund 1000 Standorten. "Wir investieren und modernisieren unsere Standorte", betonte Gabert und fügte hinzu: "Das ist ein klares Bekenntnis zu unserer Präsenz hier vor Ort. Mit neuen digitalen Angeboten und persönlicher Beratung wollen wir in Amberg weiter erfolgreich wachsen."

Michael Achhammer, in Amberg zuständiger Direktor für Firmenkunden, konnte seinen Stamm um zehn Neuzugänge insbesondere aus dem Mittelstand erweitern. Das Kreditinstitut verstehe sich als Mittelstandsbank Nummer eins und möchte die Neukundengewinnung in Amberg auch 2018 weiter ausbauen.

Das ist ein klares Bekenntnis zu unserer Präsenz hier vor Ort.Commerzbank-Filialdirektor Marcus Gabert
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp