17.04.2018 - 13:44 Uhr
Oberpfalz

Ivonne Sommer war vier Jahre arbeitslos Wieder zurück im Berufsleben

Der Europäische Sozialfonds fördert auch in Amberg die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt. Aktuell geschieht dies bei einer Qualifizierungsmaßnahme zum Pflegehelferin am Sprach- und Bildungszentrum ISE. 13 Frauen und fünf Männer drücken neun Monate die Schulbank. Nach erfolgreichem Kursabschluss bestehen für sie nun sehr gute Berufsaussichten.

Alleinerziehend und Mutter eines neunjährigen Buben: Ivonne Sommer aus Freudenberg (rechts) hat die Prüfung zur Pflegehelferin bestanden und arbeitet seit Beginn dieser Woche halbtags in einem Amberger Heim. Darüber freuen sich auch die Leiterin des Jobcenters Amberg-Sulzbach, Sonja Schleicher (links), und Thomas Klein (Mitte), der die Qualifizierungsmaßnahme am Sprach- und Bildungszentrum ISE in Amberg leitete. Bild: usc
von Autor USCProfil

Die Co-Finanzierung übernahm das Jobcenter Amberg-Sulzbach. Wie dessen Leiterin Sonja Schleicher bei der Zeugnisverleihung berichtete, nutzte eine Teilnehmerin, Ivonne Sommer aus Freudenberg, alleinerziehende Mutter eines Neunjährigen, das Förderprogramm KAJAK AS-AM III. Hinter dieser Abkürzung verbirgt sich der Titel "Kombinierte Integrationsbemühungen für Alleinerziehende und Jugendliche in Arbeit und Ausbildung, ergänzt durch Kinderbetreuung".

Das Jobcenter hat mit diesem Programm bisher insgesamt 82 alleinerziehende Mütter und Väter und deren Kinder über 15 Jahre betreut. Wie Schleicher sagte, könne sich die Zwischenbilanz sehen lassen. "Zum einen ist dies bedingt durch die motivierten Teilnehmer, aber auch durch das Wirken unserer erfahrenen Trainerinnen." Exemplarisch für den Erfolg dieser Maßnahme stellte sie nach der Zeugnisübergabe Ivonne Sommer vor. Die gelernte Bäckerin arbeitete zuletzt in verschiedenen Berufen, fiel durch einen schweren Verkehrsunfall längere Zeit aus und hielt sich und ihren Sohn dann mit Nebenjobs über Wasser. Vier Jahre blieb sie daheim beim Sohn und war dadurch arbeitslos. "Meine persönliche Situation hat das Jobcenter genau analysiert und für mich eine individuelle Lösung gesucht", erzählte Sommer bei der Zeugnisverleihung.

Schleicher freute sich über den Erfolg der Maßnahme, denn Ivonne Sommer konnte in dieser Woche halbtags als ausgebildete Pflegehelferin in einem Amberger Heim anfangen. Ab dem neuen Schuljahr, wenn ihr Sohn in Kümmersbruck die Ganztagsbetreuung an der Mittelschule nutzen kann, ist die Freudenbergerin dann in der Lage. Vollzeit zu arbeiten. Es war laut der alleinerziehenden Mutter nicht leicht, den neunmonatigen Kurs bei ISE zu besuchen und gleichzeitig die Betreuung des Sohnes bei Freunden zu organisieren: "Und wenn es nicht anders ging, wurde der Bub während des Unterrichts von ISE-Mitarbeiterinnen betreut. Dafür bin ich sehr dankbar."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.