07.09.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Sechs junge Leute starten bei der AOK ins Berufsleben Fundierte Ausbildung

Sechs junge Frauen und Männer sind am 1. September bei der AOK in Amberg ins Berufsleben gestartet. Laut einer Pressemitteilung werden die Azubis zu Sozialversicherungsfachangestellten ausgebildet.

v.l. Personalratsmitglied Magdalena Dotzler, Ausbildungsleiter Winfried Fleischmann, Selina Hiltl, Jonas Beierl, Lisa Rehorz, Tobias Ebensberger, Thomas Gebhardt, Olivia Barysch, Direktorin Christa Siegler. Bild:AOK
von Externer BeitragProfil

Sie durchlaufen alle Fachbereiche und Abteilungen und erwerben dadurch umfangreiches Fachwissen über alle Bereiche der Kranken- und Pflegeversicherung, heißt es weiter. "Wir sehen in der fachlich fundierten Ausbildung unserer jungen Mitarbeiter die Voraussetzung für einen kompetenten und kundenorientierten Beratungsservice vor Ort", erklärte Christa Siegler, Direktorin der AOK in Amberg. Im Verantwortungsbereich der AOK-Direktion befinden sich derzeit 17 junge Menschen in Aus- oder Fortbildung.

Landesweit seien zum 1. September über 210 Azubis eingestellt worden. Die AOK Bayern habe in den vergangenen fünf Jahren über 1200 junge Menschen ausgebildet und zähle damit zu den größten Ausbildungsbetrieben im Freistaat.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.