26.07.2017 - 21:12 Uhr
Oberpfalz

Vollautomatische Modulfertigung der Grammer AG am Standort Schmölln: Kopfstützenproduktion erreicht 10 Millionen

Die Kopfstützenproduktion der Grammer AG - weltweiter Zulieferer von Pkw-Innenausstattung und Nutzfahrzeugsitz-Systemen - hat am Standort Schmölln in Thüringen einen wichtigen Meilenstein erreicht: Das 10-millionste x-Achse verstellbare Kopfstützenmodul lief vom Band. Seit fast sieben Jahren steht das Werk in Schmölln für vollautomatische Modulfertigung von Kopfstützen. Als Premiumhersteller beliefert Grammer von Schmölln aus weltweit führende Automobilhersteller und setzt damit auch ein Zeichen für den Produktionsstandort Deutschland.

von Redaktion OnetzProfil

Dank kontinuierlicher Weiterentwicklungen ist die Produktionsanlage auf dem modernsten Stand. Insgesamt vermag die automatisierte Anlage mehr als 25 verschiedene Varianten von Kopfstützenmodulen zu fertigen. Aktuell produziert Grammer mit rund 350 Mitarbeitern in Schmölln neben anderen Produkten pro Jahr zwei Millionen Kopfstützenmodule. "Wir sind stolz auf die jetzt schon fast sieben Jahre andauernde Erfolgsgeschichte unserer Kopfstützenproduktion am Standort Schmölln", sagt Manfred Pretscher, COO der Grammer AG. Die Kopfstützenproduktion macht einen wichtigen Teil des Geschäftssegments Automotive aus, welches der Hauptwachstumstreiber des Grammer-Konzerns ist. 2016 stiegen die Umsätze im Automotive-Bereich um 26 Prozent auf 1,27 Milliarden Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.