04.04.2018 - 20:00 Uhr
AmmerthalOberpfalz

Am Freitag ist Premiere für Schauspieltruppe des Heimat- und Kulturvereins Ammerthal Im zehnten Jahr das eigene Theater

Zehn Jahre Theatergruppe des Heimat- und Kulturvereins Ammerthal müssen gefeiert werden, und dabei spielt sich die Theatergruppe selbst mit dem Zweiakter "Bühnenjubiläum". Dass das Zehnjährige mit einem besonderen Theaterstück zu begehen ist, darüber sind sich alle einig, aber was genau, da driften die Ansichten weit auseinander. Doch Promis aus Fernsehen, Politik, Adel oder Kirche müssten schon eingeladen werden.

So schau'n die vier Ganoven aus, da staunen die Verantwortlichen des Heimat- und Kulturvereins nicht schlecht. Unser Bild zeigt (von links) Gundel (Doris Weiß) Putzfrau mit Detektiv-Instinkt, Walburga (Irene Pemp), fromme Schirmherrin, Anneliese (Monika Fruth), größenwahninnige HKV-Vorsitzende, Britt (Christine Kellner), Annelieses pfiffige Tochter, Lulu (Bianka Götz), schelmische Regisseurin, Otto (Anton Peter), geknechteter Ehemann und Doreen (Anja Kunz) Künstlerin mit Hang zum Flachmann. Bild: gf
von Autor GFRProfil

Das Bühnenjubiläum bekommen auch vier aus der Justizvollzugsanstalt entflohene Sträflinge mit und schmuggeln sich als Vorhut der Ehrengäste ein, hoffen darauf, nicht erkannt zu werden. Wäre da nicht der dümmliche Polizist Willi und die mit viel Raffinesse ausgestatteten Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins, die den Gaunern das Handwerk legten und dafür sorgten, dass sie wieder hinter Gittern landen. Die Mehrzweckhalle, in der sich das ganze Spektakel abspielt, ist auf der Bühne nachgebaut. An den Wänden erinnern Bilder daran, was die Theatergruppe die zehn Jahre über schon alles auf die Beine gestellt hat. Premiere ist am Freitag, 6. April, um 19.30 Uhr. Weitere Vorstellungen: Samstag, 7., um 19.30, Sonntag, 8., um 18 Uhr sowie Samstag/Sonntag, 13./14. April jeweils um 19.30; letzte Vorstellung ist am Sonntag, 15. April, um 16 Uhr. Die Samstagsvorstellung sind bereits ausverkauft. Karten gibt es im Getränkemarkt Müller oder bei Irene Pemp (0175/51 50 715).

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp