Aktive absolvieren 2012 13 Einsätze - Theoretische und praktische Übungsabende
Viel Wert auf Ausbildung gelegt

Lokales
Ammerthal
15.04.2013
4
0
(bsch) Mit 50 Aktiven, davon zwölf Jugendlichen, kann die Ammerthaler Feuerwehr derzeit aufwarten. Darüber informierte Kommandant Karlheinz Scheibel in der Dienstversammlung, die sich an die Jahreshauptversammlung anschloss. Im vergangenen Jahr wurden 13 Einsätze absolviert: Ein Brandeinsatz, drei technische Hilfeleistungen und neun Sicherheitswachen.

Scheibel berichtete, dass die Wehr zur Zeit 16 Atemschutzträger und zehn Maschinisten habe. Der Kommandant dankte Robert Weiß für seine Tätigkeit als Atemschutzwart, den Jugendwarten Günter Koller sowie Peter Scheibel und den Aktiven Florian Baumer und Tobias Hofmann für die Betreuung und Ausbildung der Jugendlichen.

Es gab zwölf Übungsabende mit theoretischer und praktischer Ausbildung. Dazu kamen fünf Funkübungen. Der Einsatz für die Brandschutzwoche wurde von der Feuerwehr Dietersberg geplant, als Brandobjekt die Biogasanlage in Kühnhof angenommen. An einem Samstag pro Monat wurde Zeit für die Reinigung des Feuerwehrhauses, des Feuerwehrfahrzeuges und der feuerwehrtechnischen Geräte aufgewendet. Den Gruppenführer- und den Zugführerlehrgang besuchte Marcel Rubenbauer erfolgreich. Den Atemschutzlehrgang legten Tamara Schmid und Christoph Scheibel ab, den Maschinistenkurs Tobias Hofmann.
Den Wissenstest bestanden in verschiedenen Stufen Markus Feldmeier (Stufe III), Lukas Peter, Felix Englhard, Tobias Scheibel, Magdalena Simon, Moritz Schmid, Andreas, Stefan und Elena Koller (Stufe II) und Annalena Schieder, Darius Schmid und Kilian Lehmeier (Stufe I). Aus der Jugendfeuerwehr wechselten Sebastian Graßer und Markus Feldmeier in den aktiven Dienst. Dann informierte Jugendwart Günter Koller über die Nachwuchsarbeit. Fünf Jugendliche sind im Laufe des Jahres ausgeschieden, so dass die Jugendgruppe zum Jahreswechsel aus 13 Jugendlichen bestand. Es wurden 30 Übungen plus fünf Funkübungen abgehalten. Moritz Schmid wurde zum Jugendsprecher gewählt. Die Jugendfeuerwehr veranstaltete ein Johannisfeuer, einen Wissenstest und beteiligte sich am Hallenfußballturnier der Feuerwehrjugend.

Felix Ehbauer, Philip Amann, Max Ferschl, Julia und Martin Weiß wurden per Handschlag vom Kommandanten und Jugendwart neu in die Feuerwehrjugend aufgenommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.