05.05.2013 - 00:00 Uhr
AmmerthalOberpfalz

Nachfolger von Robert Ziegler zur neuen Saison - "Konzept der DJK hat mir imponiert" Speer wird Trainer in Ammerthal

von Autor RBAProfil

Nach zahlreichen Verhandlungen mit verschiedenen Trainern hat Fußball-Abteilungsleiter Stefan Badura von der DJK Ammerthal Andreas Speer verpflichtet. Der 48-Jährige wird zur neuen Saison Nachfolger von Robert Ziegler, der den Bayernligisten nach sieben erfolgreichen Jahren am Saisonende verlässt.

,,Mit der Verpflichtung von Andreas Speer sind wir sehr zuversichtlich, dass wir die sportlichen Ziele des Vereins gemeinsam erreichen und uns weiter entwickeln können. Wir sind vom neuen Trainer überzeugt und freuen uns auf eine hoffentlich gute und langfristige Zusammenarbeit", sagte Stefan Badura.

Von 1982 bis 1995 bestritt Speer als Torwart mehr als 580 Bayernligaspiele für den ASV Neumarkt und stieg nach kurzer Pause beim SC Eltersdorf zunächst als Spielertrainer ein und war nach seiner aktiven Laufbahn dann ausschließlich Trainer. Er führte den Verein in seiner fast zehnjährigen Tätigkeit von der Kreisliga bis in die Landesliga. In Eltersdorf prägte Andreas Speer das "Eltersdorfer Modell" mit, bei dem junge motivierte Spieler aus der Region weiter ausgebildet und an den höherklassigen Amateurfußball herangeführt wurden. Nach seiner Eltersdorfer Zeit verpflichtete ihn der ASV Neumarkt in einer schwierigen Zeit, bevor er zum mittelfränkischen Bezirksligisten SV Berching wechselte, wo der 48-jährige aktuell Trainer ist.

,,Nach einem Anruf aus Ammerthal hatten wir ein gutes Gespräch, das Konzept der DJK hat mir imponiert. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe", sagte Speer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.