TST Ammerthal sucht neue Ideen für eine Trendsportabteilung - Angebot für die Jugend schaffen
In den Sparten läuft alles rund

Lokales
Ammerthal
03.05.2013
1
0

Ein Lob von Bürgermeisterin Alexandra Czarnec bekam das Tölpel-Sport-Team (TST) für seine Arbeit. Bei der Jahreshauptversammlung würdigte die Rathaus-Chefin die Bedeutung des Vereins für die Gemeinde. Auf Gemeindekosten darf der TST zwei Bänke für den Tennisplatz anschaffen.

Detailliert gingen die jeweiligen Spartenleiter auf die Aktivitäten in den einzelnen Abteilungen ein. Peter Simon von der Laufsparte erklärte, dass die 1. Mannschaft beim Landkreislauf den neunten Platz erreicht hat. Beim Landkreiscup siegten Anna Weigl und Stefan Ruidisch jeweils in ihrer Altersklasse. Beim Tölpellauf waren 114 Aktive angetreten.

Andreas Rühl berichtete, dass im vergangenen Jahr zwei Teams in der Medenrunde spielten, die Herrenmannschaft (Kreisklasse 1) und die Knaben in einer Spielgemeinschaft mit Rosenberg. Das Ferienprogramm sei gut angenommen worden. Seit Jahren leitet Roberto Piluso (Tennisschule Breakpoint) das Kinder- und Jugendtraining, im Winter trainieren die Kinder in der Mehrzweckhalle. Abschließend erwähnte Rühl ein Schleiferlturnier der Erwachsenen.

Laut Jörg Dittrich absolvierte das Volleyballteam fünf Turniere, es organisierte auch eine Faschingsfeier und einen Volkstanzkurs.

Die Einradgruppe hatte bis Juli Olivia Mändl geleitet, derzeit findet kein Training statt. Mit Ideen für eine neue Gruppe in einer Trendsportart, vor allem aber für Angebote für Kinder und Jugendlichen, werden sich der Vorstand und die Spartenleiterin in nächster Zeit beschäftigen, hieß es bei der Versammlung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.