20.08.2014 - 00:00 Uhr
AmmerthalOberpfalz

Viehberg feiert drei Tage und eine Nacht mit Daniel T. Coates and Band Country im Dorfstodl

Das steht jetzt schon fest: Das obligatorische "O zapft is!" soll am Samstag, 23. August, um 17 Uhr durch den beschaulichen Ortsteil hallen. Die Dorfgemeinschaft Viehberg hat ihr Fest erstmals mitten in den Ort in den Niebler Hof verlegen können. Für den um 19 Uhr beginnenden Country-Abend mit der Daniel T. Coates Band hätte es kaum einen besseren Platz gegeben.

Unvergessen ist vielen Viehbergern noch die Bühnenshow, die Daniel T. Coates and Band im vergangenen Jahr beim Dorffest hinlegten. Bild: oe
von Autor OEProfil

Auf Wunsch vieler aus dem Dorf und von Besuchern der früheren Feste darf dieser Stargast nicht fehlen und soll Viehberg mit Country- und Westernflair pur erfüllen. Die müssen wiederkommen, hatte es im vergangenen Jahr nach dem damaligen Auftritt im Singer-Stodl geheißen. Unvergessen ist noch, wie Coates damals den Hüftschwung von Elvis imitierte oder zur Freude der Besucher jede Bewegung von Michael Jackson nachahmte.

Auch der Kontakt zum Publikum ist Coates nicht fremd, immer wieder in fließendem Deutsch mit deutlichem amerikanischen Akzent Gag an Gag. Nicht nur Counry-Fans werden heuer im Niebler-Hof in Viehberg auf ihre Kosten kommen, zumal der Eintritt frei ist. Die Vier-Mann-Band bietet eine musikalische Gradwanderung zwischen Country, Bluesrock und Rockabilly, die eigenen Songs erinnern an die Eagles oder Bruce Springsteen. Nicht umsonst bekam Daniel T. Coates mit seiner Band die Auszeichnung "Deutscher Country Preis 2012 - Gruppe des Jahres" verliehen. Die Besucher des Viehberger Dorffestes können sich am Samstag also auf echte, erdige und handgemachte Musik, die garantiert nicht aus der Dose kommt, freuen.

Neue CD mit dabei

Mit dabei ist der ungarische Power-Kontrabassist Gabor Bardfalvi, der den Rockabilly Slapbass komplett beherrscht, Dietmar Waechtler an der Steel Guitar und als Drummer Clemens Schirmer. Coates wird zudem seine neueste CD vorstellen. Den profanen Genüssen des Samstags wird am Sonntag um 10.30 Uhr im Niebler-Hof ein Festgottesdienst mit Pfarrer Albert Schlaffer folgen. Dazu spielt die Gruppe Effata. Ab Mittag gibt es Viehberger Schmankerln aus dem Küchenzelt und später selbst gebackene Kuchen.

Das einheimische Duo "Agnes und Gabi" spielt auf und ab 17 Uhr sorgt die Zoigl Musi für Dorffestatmosphäre. Am Montag, 25. August, ist das Küchenzelt ab 11.30 Uhr geöffnet und ab 17 Uhr herrscht Festbetrieb mit den Südwind Buam. Zelt und Stodl sowie die Bar sind bei schlechter Witterung beheizt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp