12.07.2017 - 22:12 Uhr
AmmerthalSport

Benefizspiel bringt 5308 Euro für DKMS DJK Ammerthal setzt Zeichen im Kampf gegen Blutkrebs

Das Benefizspiel der DJK Ammerthal gegen die Reserve des TSV 1860 München erbrachte als Erlös die Summe von 5308 Euro. "Ein stolzer Betrag", freute sich DJK-Jugendleiter Andreas Zintl, der Organisator der Aktion "Fußballhelden Dein Club gegen Blutkrebs".

von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

"Das Wichtigste aber sind die 71 potenziellen Lebensspender, die sich an diesem Tag haben typisieren lassen", erklärte er. Symbolisch übergaben er, die jüngsten Kicker der DJK und Finanzvorstand Georg Paulus einen Scheck an Gerda Schommer, die sich seit Jahren ehrenamtlich für die DKMS engagiert und am Tag des Benefizspieles das DJK-Typisierungsteam unterstützt hatte.

"Wir, die DJK Ammerthal, sind sehr glücklich und stolz, dass wir unser Ziel, ein Zeichen im Kampf gegen den Blutkrebs zu setzen, nicht nur erreicht sondern sogar übertroffen haben", sagte Zintl. Die Schirmherrschaft hatte Landrat Richard Reisinger übernommen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.