17.08.2017 - 20:10 Uhr
AmmerthalSport

DJK Ammerthal in Aschaffenburg Mit einem Brasilianer

Eine schwere AuswärtsAufgabe erwartet das Team um Ammerthals Trainer Jürgen Press, nachdem sich die SpVgg Bayern Hof nach durchwachsenen Saisonbeginn im Aufwind befindet - und jetzt einen Zwei-Meter-Mann für die Abwehr verpflichtet hat.

Eine rund 20-minütige Pause wegen Gewitter mussten die Ammerthaler Spieler mit Top-Stürmer Michael Jonczy (links) am Dienstag in der Partie gegen die Würzburger Kickers II einlegen, die Viktoria Aschaffenburg wartete vergeblich auf den Gegner: Die SpVgg Bayern Hof steckte im Stau auf der Autobahn, und als die Hofer Kicker endlich ankamen, war's zu dunkel für einen Anpfiff. Bild: ref
von Autor RBAProfil

Das fünfte Spiel innerhalb von nur 14 Tagen bestreitet die DJK Ammerthal in der Fußball-Bayernliga Nord am Freitag, 18. August beim Tabellenvierzehnten SpVgg Bayern Hof (5 Punkte). Anpfiff im Stadion "Grüne Au" ist um 18 Uhr.

Gegen Tomas Petracek

"Wir wollen uns beim Regionalliga-Absteiger mit einer geschlossenen Teamleistung ein positives Ergebnis erspielen", appelliert Press im Vorfeld an seine ersatzgeschwächte Mannschaft. Nach dem letztjährigen Abstieg aus der Regionalliga Bayern gab es einen gewaltigen Umbruch bei den Hofern. Lediglich Harald Fleischer, Andreas Knoll und Christian Schraps hielten vom Stammpersonal dem Verein die Treue. Nicht weniger als 19 Neuzugänge wurden nach dem Abstieg für die neue Bayernliga-Saison verpflichtet. Unter den Neuen ist auch Tomas Petracek zu finden, der noch in der Vorsaison das Trikot der DJK überstreifte.

Die Verantwortlichen des Traditionsverein lassen nichts unversucht, um schnellstmöglich wieder festen Boden unter den Füßen zu bekommen und reagierten auch nach dem wenig zufriedenstellenden Saisonbeginn in der Bayernliga plus Pokal-Aus gegen den Bezirksligisten TSV Meeder (1:3). So trennte man sich vor zwei Wochen vom bisherigen Trainer Milo Janovsky. Als Nachfolger wurde Alexander Spindler präsentiert, der bisher die U14 der Hofer coachte und als Leiter des DFB-Stützpunktes fungierte. Zudem wurde jetzt mit Heron Guilherminio Miranda ein 1,95 Meter großer Brasilianer verpflichtet, der gegen Ammerthal sein Debüt geben wird und im Abwehrzentrum für mehr Stabilität sorgen soll.

Stau statt Spiel

Wegen einem langen Verkehrsstau auf dem Weg zum Würzburger FV musste der Bayern-Hof-Tross eine ungewollte Zwangspause einlegen, das Spiel musste wegen einbrechender Dunkelheit abgesagt werden. SpVgg-Trainer Alexander Spindler zeigte sich wegen des Spielausfalls wenig erfreut: "Wir hätten lieber gespielt als stundenlang auf der Autobahn im Stau zu stehen. Aber wir wollen die unvollständige englische Woche gegen eine torgefährliche aber defensiv etwas anfällige Ammerthaler Mannschaft mit einem Heimsieg abschließen."

Der Trainer hofft zudem an die guten Leistungen vom letzten Heimspiel gegen den Tabellenführer SC Eltersdorf anknüpfen zu können, indem der Favorit erst eine Minute vor Schluss den 1:1-Ausgleich markierte: "Die Jungs sind seither mehr zusammen gewachsen und glauben nach dem verkorksten Saisonstart wieder an sich."

Die DJK Ammerthaltritt trotz zuletzt keineswegs enttäuschenden Leistung gegen Gebenbach (3:3) und den Würzburger Kickers II (2:2) derzeit etwas auf der Stelle, wartet seit insgesamt vier Spieltagen auf einen Dreier. DJK-Kapitän Max Zischler sieht die momentane Lage dennoch positiv: "Die Mannschaft ist absolut willig, erarbeitet sich viele Chancen, uns fehlt derzeit aber auch etwas das Quäntchen Glück." Denn die magere Punkteausbeute in den vergangenen Wochen spiegeln nicht ganz die teilweise guten gezeigten Leistungen auf dem Platz wider.

Verzichten muss Jürgen Press in Hof weiter auf die langzeitverletzten Spieler Christian Knorr (Kreuzbandriss), Johannes Kohl (Meniskus) und Andre Krazmarczyk, der sich im Aufbautraining befindet.

Der Bus, zu dem noch Fans zusteigen können, fährt um 14.30 Uhr vom Sportheim ab.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.