21.07.2017 - 21:18 Uhr
AmmerthalSport

DJK Ammerthal mit Respekt zu Aufsteiger FC Schweinfurt II "Wir sind gewarnt"

Nach Unterfranken zum FC Schweinfurt 05 II geht die Reise des Fußball-Bayernligisten DJK Ammerthal am Sonntag, 23. Juli (Spielbeginn 15 Uhr). Eine schwere Auswärtshürde für die Elf von Trainer Jürgen Press, die auf einen spielstarken und euphorischen Gegner trifft, der bei seinem bereits dritten Spiel in der neuen Saison sein Heimspieldebüt gibt.

Einen schmerzhaften Saisonauftakt hatte Andreas Wendl. Der Neuzugang der DJK Ammerthal zog sich im Spiel gegen Bamberg einen Nasenbeinbruch zu und wurde mittlerweile operiert. Bild: ref
von Autor RBAProfil

Mit drei Punkten Vorsprung stiegen die "Schnüdel" aus der Landesliga Nordwest in die fünfte Liga auf und legten gleich einen guten Start hin. FC-Trainer Ulli Baumann ist entsprechend zufrieden: "Wir haben aus den bisherigen zwei Auswärtspartien drei Punkte geholt, das ist in Ordnung. Jetzt wollen wir versuchen, gegen die DJK Ammerthal nachzulegen."

Noch nie gegen die "Zweite"

Zweimal gab es in der Vereinshistorie beider Vereine den Vergleich, allerdings duellierte sich die DJK Ammerthal mit der ersten Mannschaft der Schweinfurter. Und Ammerthal hat durchaus gute Erinnerungen an die Unterfranken. Am 28. September 2012 führte die DJK im Willy-Sachs-Stadion vor 1000 Zuschauern durch ein Tor von Markus Pöllinger bis zur 88. Minute mit 1:0, kassierte dann noch den 1:1-Ausgleich. Im Rückspiel (26. April 2013) vermasselte die DJK den Schweinfurtern durch einen 1:0-Heimsieg (das goldene Tor erzielte Frank Lincke) die vorzeitige Meisterschaft in der Bayernliga Nord. Die Vorzeichen haben sich allerdings nun etwas geändert. Jetzt hat die Press-Truppe die junge, talentierte zweite Mannschaft des FCS 05 vor der Brust, was ebenfalls keine leichte Aufgabe werden wird. Entsprechend wird der Ammerthaler Chefcoach seine Mannschaft auf diesen Gegner einstellen. "Wir werden selbstbewusst bei den Schnüdeln agieren. Trainerkollege Ulli Baumann genießt mit seiner Truppe unseren vollsten Respekt. Durch den 2:1-Auswärtssieg bei der SpVgg Ansbach ließen die Schweinfurter unter der Woche aufhorchen. Wir sind gewarnt", so die Ansage von Press. Die DJK musste am ersten Spieltag schon die letzten Körner aus sich herausholen, um gegen eine bärenstarke DJK Bamberg einen 3:0-Arbeitssieg zu landen. Diese Partie zeigte aber, dass die DJK auf einem guten Weg ist. Das Team um Neukapitän Maxi Zischler überzeugte im Kollektiv, brachte den für die Psyche wichtigen Auftaktsieg in der Schlussphase durch zwei Tore von Michael Jonczy (83./86.) unter Dach und Fach.

Schneider fehlt drei Spiele

In Schweinfurt soll nachgelegt werden, auch wenn die DJK mit einigen Personalproblemen zu kämpfen hat. Ralf Egeter und Andre Karzmarczyk befinden sich weiter im Aufbautraining. Mittelfeldmotor Thomas Schneider fehlt aus beruflichen Gründen in den nächsten drei Spielen. Abwehrspieler Andreas Wendl zog sich im Spiel gegen Bamberg einen Nasenbeinbruch zu, der am Dienstag operiert wurde. Trotz allem wird Press eine schlagkräftige Truppe aufs Feld schicken, die in der Lage sein sollte, den ein oder anderen Punkt zu ergattern. Der Bus, in dem Fans mitfahren können, fährt um 10.30 Uhr vom Sportheim ab.

DJK Ammerthal: Schumacher (1), Haas (23); Stauber (20), Kohl (4), Zitzmann (24), Burger (15), Zischler (5), Fischer (6), Knorr (8), Lieder (10), Abadjiew (22), Holfelder (17), Jonczy (9), Mandula (11).

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.