DJK Ammerthal vergibt 2:0-Führung gegen den 1. FC Sand
Pause mit fatalen Folgen

Sport
Ammerthal
02.04.2018
22
0

In einer turbulenten Partie gegen den 1. FC Sand ließ die DJK Ammerthal leichtfertig wichtige Punkte liegen und musste sich mit einem 3:3-Unentschieden begnügen. Aufgrund zweier grundverschieden Halbzeiten ein gerechtes Remis, denn die Gäste vom Untermain wachten im zweiten Durchgang auf und setzten eine schläfrige DJK-Elf mächtig unter Druck.

Alles im Griff

Ganz anders dagegen verlief die erste Halbzeit, hier hatte die Elf von Jürgen Press die Partie völlig im Griff, vom harmlos wirkenden 1.FC Sand war außer einigen gefährlichen Standardsituationen nichts zu sehen. Die Einheimischen nutzten ihre Überlegenheit auch in Tore um, nachdem Michael Jonczy (13.) nach einem Zuspiel von Andreas Wendl geschickt zur 1:0-Führung einnetzte. Nach einer halben Stunde traf erneut Jonczy nach dem wohl besten Spielzug des gesamten Spiels nach Doppelpass mit Michael Dietl zum 2:0.

Völlig konfus

Was dann im Spiel der DJK in der zweiten Halbzeit ablief, ist kaum nachvollziehbar. Die Mannschaft um Kapitän Johannes Kohl verlor komplett den Faden, agierte vor allem im Defensivverhalten völlig konfus und teilweise desolat. Die Schlafmützigkeit nutzen die jetzt wie aufgedreht wirkenden Gäste per Doppelschlag durch Florian Gundelsheimer (53.) und Stefan Nöthling (56.) zum 2:2- Ausgleich.

In der Folge waren die Unterfranken sogar der Führung deutlich näher als die Platzherren. Ammerthal stand gewaltig unter Druck und hatte mehrfach enormes Glück, dass die Mannschaft von Trainer Uwe Ernst ihre Hochkaräter nicht verwerten konnte.

Jonczy-Dreierpack

Doch ein Entlastungsangriff bedeutete die erneute Führung, als Ismailcan Usta in den Strafraum eindrang und zu Fall gebracht wurde. Den Elfer verwandelte Michael Jonczy (83.) sicher zur 3:2-Führung und schnürte somit seinen Dreierpack. Zwei Minuten später kassierte Gästespieler Daniel Krüger nach einer Notbremse an Jonczy eine Rote Karte, dennoch gab sich der 1.FC Sand nicht geschlagen.

Jonczy, trotz allem Mann des Tages, hätte den Sack (87.) bei einer Riesengelegeheit zumachen müssen. Mit der allerletzten Aktion gelang Adrian Reith nach einem weiten Einwurf der verdiente 3:3-Ausgleich, danach pfiff Schiedsrichter Phillip Eckerlein diese denkwürdige Partie sofort ab.

DJK Ammerthal: Haas - Karzmarczyk (61.Burger), Kohl, Zitzmann, Wendl - Stauber, Schneider, Mandula, Abadjiew (46. Usta) - Dietl, Jonczy

1.FC Sand: Mai - A. Schmitt, Bechmann, Nöthling (86. McCullough), Steinmann (60. Th. Schlierth) - Gundelsheimer, Leim, D. Schliereth, Reith - Röder (60. Krüger), D. Schmitt

Tore: 1:0/2:0 (13./30.) Michael Jonczy, 2:1 (53.) Florian Gundelsheimer, 2:2 (56.) Stefan Nöthling, 3:2 (83., Foulelfmeter) Michael Jonczy, 3:3 (90.+3) Adrian Reith - Rot: (85.) Daniel Krüger (Sand), Notbremse - SR: Phillip Eckerlein (Wolfersdorf) - Zuschauer: 224
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.