13.02.2016 - 02:00 Uhr
AmmerthalSport

Fußball Echter Härtetest für die DJK Ammerthal

Groß gefordert wurde die DJK Ammerthal in ihren beiden Vorbereitungsspielen gegen den ASV Pegnitz (11:2) und TSV Weißenburg (3:0) nicht. Das, so ist sich Trainer Torsten Holm sicher, wird sich im dritten Test am Samstag, 13, Februar (14 Uhr), ändern. Der Spitzenreiter der Fußball-Landesliga Mitte ist zu Gast beim Bayernliga-Absteiger SpVgg Landshut, der in der Landesliga Südost auf Platz sieben überwintert.

von Christian Frühwirth Kontakt Profil

"Ein sehr, sehr guter Gegner. Typische Niederbayern, robust, zweikampfstark. Sie haben auch richtig gute Fußballer mit viel Erfahrung dabei", charakterisiert Holm die Landshuter, gegen die er, noch als Trainer des SV Manching, in dieser Saison schon zweimal spielte (1:2, 2:0).

Auch wenn die 14 Tore in den bisherigen zwei Testspielen "schon einmal eine Marke sind", überbewerten will Holm die Ergebnisse nicht. "Mir geht es mehr darum, die Mannschaft kennenzulernen, zu sehen, wie sie taktische Vorgaben umsetzt."

Verzichten muss er am Samstag auf Thomas Kotzbauer (berufliche Gründe) und Johannes Badura (Schulterprobleme), ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Lukas Papadopoulos, der sich im Training leicht verletzte.

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.