Im DJK Ammerthal„ extrem weiterentwickelt“
Marcel Schumacher und Tom Abadjiew verlängern

Tom Abadjiew. Bild: ref
Sport
Ammerthal
13.01.2017
103
0

Die nächste Teilaufgabe der längerfristigen Planungen des Fußball-Bayernligisten DJK Ammerthal ist erledigt. Nach Michael Jonczy, Johannes Kohl, Tobias Laurer, Benjamin Burger und Patrick Stauber hat Sportdirektor Tobias Rösl dem künftigen Kader zwei weitere wichtige Mosaiksteine hinzugefügt.

Denn auch Schlussmann Marcel Schumacher und Mittelfeldakteur Tom Abadjiew sagten zu und verlängerten ihre Verträge über 2018 hinaus. Damit kann sich Trainer Jürgen Press schon über einige Spieler freuen, mit denen der aktuelle Tabellenzehnte in die nächsten Jahre geht.

Stabilität und Kontinuität - das sind die beiden Schlagworte, die bei der DJK Ammerthal nicht umsonst ganz oben auf der Liste stehen. "Wir wollen uns in der Bayernliga etablieren. Daher freuen wir uns, dass uns mit Marcel und Tom zwei weitere Spielerpersönlichkeiten vorzeitig ihre Zusage gaben und uns längerfristig erhalten bleiben werden", so Rösl.

Apropos Stabilität: Das bisherige gute Abschneiden des Bayernliga-Aufsteigers, der auf dem besten Wege zum schnellen Klassenerhalt ist, ist ganz eng mit dem Namen Marcel Schumacher verbunden. Denn der 21-jährige Torhüter hat sich seit seinem Wechsel 2015 vom ASV Neumarkt nach Ammerthal bei der DJK ganz schnell zur unumstrittenen Nummer eins zwischen den Pfosten gemausert.

Dank seiner Reflexe, seiner Übersicht und seiner Strafraumbeherrschung hatte Schumacher nicht maßgeblichen Anteil am sofortigen Wiederaufstieg in der Bayernliga, sondern auch daran, dass die Press-Elf momentan im gesicherten Mittelfeld rangiert. "Er gehört zu den besten Torhütern der Liga, der uns schon viele Punkte gerettet hat, nicht nur dass, er hat sich im letzten Jahr nochmals extrem weiterentwickelt und ist zu einer Persönlichkeit gereift", charakterisiert Rösl seinen Schlussmann.

Genauso wichtig und unverzichtbar für die Ammerthaler ist Tom Abadjiew. Der 23-Jährige war Anfang dieser Spielzeit vom Bayernligisten SC Eltersdorf zur DJK gewechselt. Der Offensivspieler hatte bereits Einsätze in der Regionalliga und war in den vergangenen Spielzeiten Stammspieler in der Bayernliga. Er wurde beim 1. FC Nürnberg in der Jugend ausgebildet und wechselte danach zum SC Eltersdorf, wo er vier Jahre spielte.

Schumacher gehört zu den besten Torhütern der Liga.Tobias Rösl, Tobias Rösl, Sportdirektor der DJK Ammerthal
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.