Spielabbruch nach Blitz und Donner
Nach 73 Minuten ist Schluss für Ammerthal

Spieler und Verantwortliche der DJK Ammerthal suchten am Freitagabend während des Gewitters Schutz in den Katakomben des Hofer Stadions. Nach rund einer halben Stunde stand fest, dass das Bayernligaspiel abgebrochen wird. Bild: Wiedel
Sport
Ammerthal
18.08.2017
897
0

Hof/Ammerthal. Regen, Hagel, Blitz und Donner sorgten am Freitagabend für eine Unterbrechung der Bayernliga-Partie zwischen Bayern Hof und der DJK Ammerthal - und schließlich für einen Spielabbruch. Zu diesem Zeitpunkt waren 73 Minuten absolviert und es stand 4:1 für die Gastgeber.

Der Ex-Ammerthaler Tomas Petracek brachte die Hofer in der 14. Minute mit 1:0 in Führung. Auch am 2:0 zehn Minuten später war der Tscheche beteiligt: DJK-Schlussmann Marcel Schumacher foulte Petracek, und Harald Fleischer verwandelte den Strafstoß. Kurz vor der Halbzeit erzielte Michael Jonczy den Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Philipp Dartsch und Petracek mit einem Doppelschlag binnen drei Minuten auf 4:1.

Alles sah nach dem ersten Heimsieg der Hofer aus. Doch dann zogen Gewitterwolken auf. Es blitzte. Schiedsrichter Sebastian Wieber schickte die Mannschaften in die Kabinen.

Nach rund einer halben Stunde dann die Gewissheit: Spielabbruch. Ob die Partie nun neu angesetzt wird, das Ergebnis gewertet wird - oder ob sogar nur 15 Minuten noch einmal nachgespielt werden, wird das Sportgericht entscheiden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.