05.12.2017 - 20:00 Uhr
AmmerthalOberpfalz

Kinder erfahren Wissenswertes über Wettererfassung Fallschirm und Ballon

Die Experimentiergruppe der Kita St. Nikolaus Ammerthal hatte einen besonderen Gast: Von der Schweppermannkaserne kam Herbert Loos vom Zentrum für Geoinformationswesen der Bundeswehr. Der Aerologische Messzug ist in Kümmersbruck stationiert. An diesem Nachmittag hat Loos den Kindern die Entstehung von Wind und Regen sowie die Wettererfassung näher erläutert.

Die Mädchen und Buben Kinder von St. Nikolaus mit Herbert Loos (Mitte) von der Schweppermannkaserne. Bild: mof
von Autor MOFProfil

Zu Beginn gab es einen Kurzfilm von Pixi-TV übers Wetter. Der Gast stellte verschiedene Messgeräte vor und erklärte, welche Daten zur Wettervorhersage notwendig seien. Zur Freude der Kleinen brachte er für alle einen Fallschirm und einen Wetterballon mit und erläuterte die Funktion des Ballons für die Wettererfassung. Zum Ende zeigte Loos mit einem Filmstreifen einen Stratosphärenflug mit einem Ballon, der bis zu einer Höhe von 36 Kilometern stieg. Unter dem Ballon hängt ein Fallschirm an dem eine Sonde befestigt wird, die alles aufzeichnet.

Jedes Kind bekam noch ein Heftchen über "Die kleine Wetterhexe" sowie ein Rätsel- und Bastelheft von der Deutschen Wetterstation. Hier können die Mädchen und Buben spielerisch ihr Wissen noch vertiefen.

Zur großen Überraschung aller gab es für die Kindertagesstätte einen riesigen, aufgeblasenen Ballon, der nun bei passender Witterung aufsteigen darf. Herbert Loos lobte das Publikum am Ende des Vortrages als qualifizierte "Wetterfrösche".

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.