13.05.2018 - 20:00 Uhr
AmmerthalOberpfalz

Kneipp-Fest an der Ammerthaler Grundschule Gesunde Wasserspiele

Gesundheit wird an der Ammerthaler Grundschule derzeit groß geschrieben. Und deshalb gibt es auch ein eigenes Fest für eine auf fünf Säulen basierende Philosophie.

Die Armbäder nach Kneipp probierten die Kinder gerne aus. Bild: e
von Klaus HöglProfil

Bereits seit Jahresbeginn hat sich die Schule mit dem Schwerpunktthema Gesundheit bei zwei Kneipp-Aktionswochen auseinandergesetzt. Höhepunkt war nun ein Kneipp-Fest für alle Sinne, ausgerichtet nach den fünf Säulen der Kneipp-Philosophie. Dabei konnte Rektorin Elvira Rückerl auf die fachkundige Unterstützung des Kneipp-Vereins Amberg mit Vorsitzender Eveline Hensel und Mitarbeiterin Ute Übler bauen. Und auf den Elternbeirat, der mit gesunden Essen und Getränken den kulinarischen Part gestaltete.

Die von Lehrerin Morin Heider geleitete Gesundheits-AG hatte eine Darstellung erarbeitet, worum es beim Kneippen eigentlich geht. Die Kinder erfuhren, dass es fünf Elemente gibt: Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen, Balance und Wasser. Armbäder und Knieguss wurden auch beim Kneipp-Fest reichlich angeboten. Dem Bereich Heilpflanzen widmeten sich die Kinder ebenso wie dem Aromatisieren von Badesalz. Ingrid Lommer, Leiterin der dritten Klasse, hatte viele Stationen vorbereitet, um über Einsatz und Wirkung von Kräuterdüften zu informieren. Die vierte Klasse von Lehrerin Brigitte Schröpf griff das Thema Bewegung auf, die Schüler tanzten den Körperteile-Blues - da griff das Mitmach-Fieber schnell um sich. Auf dem Schulhof hatte der Kneipp-Verein den Fußfühlpfad und die Wasseranwendungen aufgebaut. Wer die Aula passierte, kam an der Station Ernährung vorbei. Dort bot der Elternbeirat gesunde Brotaufstriche, Obstsalate und Getränke an. Die Kneipp-Vereins-Vertreterinnen Eveline Hensel und Ute Übler klärten über die wohltuende Wirkung des Wassers ganz im Sinne von Kneipp auf. In einem weiteren Klassenzimmer durften sich die Besucher mit einer Igel-Massage verwöhnen lassen. Die Kinder hatten große Freude daran, ihre Begleiter mit auf den Ausflug von "Igel Isidor" mitzunehmen.

Ein Herz für Basti

Um dem herzkranken Basti aus Sulzbach-Rosenberg, der eine Behandlung in den USA benötigt, zu helfen, haben die Grundschüler beim Gesundheitsfest Spenden gesammelt. Exakt 556,91 Euro kamen zusammen. Das Geld wird auf das Spendenkonto überwiesen. Zum Dank bekam jeder Spender ein von den Kindern gestaltetes Papierherz. (e)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.