Schulkinder schreiben Elternbrief
Weil Pflanzen Klassenzimmer einfach wohnlicher machen

Vermischtes
Ammerthal
07.12.2016
8
0

Auch im laufenden Unterrichtsjahr der Grundschule gibt es eine Reihe von Aktionen, die das Profil als Energieschule unterstreichen. "Grün macht glücklich - Pflanzen im Klassenzimmer", ist der aktuelle Schwerpunkt überschrieben, den die Schüler der 3. Klasse gesetzt haben: "Kommt um 9 Uhr in die Aula, da wollen wir euch was zeigen", weckten die Initiatoren Neugierde bei ihren Mitschülern. Pünktlich waren alle zur Stelle, um zu erfahren, dass die Farbe Grün - das ist wissenschaftlich erwiesen - bei Menschen für Natur, Ruhe und Entspannung steht. Mit ihrer Klassleiterin Brigitte Schröpf und der Lehramtsanwärterin Miriam Weigert befassten sich die Drittklässler im Vorfeld ausgiebig mit diesem Thema. Da Pflanzen darüber hinaus den Lärmpegel im Klassenzimmer senken und für mehr Luftfeuchtigkeit sorgen, verbreiten sie Wohnlich- und Gemütlichkeit. Und wenn sich Schulkinder wohlfühlen, dann lernen sie auch besser. Deshalb wollen die Kinder und ihre Lehrerinnen mehr Grünpflanzen in die Klassenzimmer stellen, und die Viertklässler hatten mit ihrer Lehrerin Ingrid Lommer einen Elternbrief verfasst, in dem sie sich als Sachspenden Pflanzen, Blumenerde und -töpfe wünschten. Schon am nächsten Tag war er auf fruchtbaren Boden gefallen und die Kinder sicherten im Gegenzug zu, sich um die Pflanzen zu kümmern. Bild: e

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.