30.01.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Kinderprunksitzung der FG AuerbaCH Dschungel in der Innenstadt

Was für ein buntes Getümmel im Kolpingssaal: Waren am Vortag noch die Großen auf der Bühne, zeigten jetzt die Kleinen, was richtiger Fasching heißt. Mit einem bunten Programm zündete der Nachwuchs in der Bütt und auf der Bühne eine Rakete nach der anderen.

Ihren Auftritt hatte bei der Kinderprunksitzung der FG Stadtgarde auch die Jugendgarde des Vereins. Bilder: swt (3)
von Autor SWTProfil

Eröffnen durfte die die Jubiläumssitzung - seit 20 Jahren hat der Narrennachwuchs in Auerbach einen Platz - die Jugendgarde der FG Stadtgarde Auerbach mit ihrem fetzigen Gardetanz. Zuvor hatten ihre Lieblichkeit Prinzessin Johanna I. und Prinz Felix I. die närrischen Gesetze für die Jüngsten vorgetragen.

Zum Dschungelpark

Demnach wird die Innenstadt vom Unteren Markt bis zum Kolpinghaus zum Dschungelpark umfunktioniert. Das Rathaus wird zum Dschungelcamp, in dem die Lehrer einquartiert werden. Alle dürfen bis zum Aschermittwoch Fasching feiern. Auch der Unterricht wird ins Dschungelcamp verlegt, der Notenschlüssel wird nach der Beliebtheit der Lehrer ausgeteilt.

Eisprinz Oliver Diertl setzte in der Bütt noch eins drauf: Weichen muss der städtische Bauhof, Mathias Regn und seine Mitarbeiter müssen ausziehen. Dafür wird dort der Hortspielplatz erweitert.

Am Stadtweiher wird ein Strand aufgeschüttet, damit sich die Auerbacher Schüler dort entspannen können. Denn die haben es gar nicht so leicht, wie Bergstadtindianer Timo Kirzdörfer erklärte. Nervige Eltern und Geschwister veranlassten ihn, im heimischen Garten sein Wigwam aufzuschlagen. Dass es dort kalt war und auch das leibliche Wohl fehlte, brachte ihn dann doch zum Umdenken.

Luftschlangen am Klo

Christina Wagner stammt aus einer närrischen Familie, die Vizepräsidentin der Narrennachwuchssitzung plaudert aus dem Nähkästchen. Luftschlangen am Klo und Krapfen zum Frühstück, da konnte sie gar nicht anders, als ebenfalls faschingsbegeistert zu sein.

Bunt und närrisch

Witze, Sketche und natürlich die Clowns Alfredo (Stefan Gitter) und Kamel Kalle faszinierten das Publikum im voll besetzten Saal. Die Tänzer aus Hersbruck, Michelfeld und Pegnitz erfreuten mit bunten Kostümen und witzigen Schautänzen. Die Lollis aus Auerbach setzten mit ihrem Westerntanz den närrischen Höhepunkt. Ein Helau auf den Nachwuchs der Auerbacher Narren!

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.