20.03.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Motorradfans aufgepasst: erste Messe für Zweiradliebhaber in Auerbach Auerbacher Testival am 23. April ein Novum

Die Motorradsaison ist eröffnet. Die Freunde der Zweiräder dürfen sich in Auerbach auf ein besonderes Schmankerl freuen. Das erste Auerbacher Testival geht am Sonntag, 23. April, auf dem Gelände des Ingenieurbüros Stiefler-Ebert über die Bühne.

Josef Stiefler-Ebert plant schon sehr intensiv das erste Auerbacher Testival. Bild: swt
von Autor SWTProfil

(swt) Josef Stiefler-Ebert, der sich 2016 mit einer eigenen Niederlassung der Gesellschaft für Technische Überwachung mbH (GTÜ) selbstständig gemacht hat, organisiert nicht zum ersten Mal solch ein Event. Nur, dass die Veranstaltung in Auerbach stattfindet, ist neu. "Ich habe diese Messe in ähnlicher Form schon zehn Mal in Bayreuth gemacht, damals mit dem TÜV Süd Motorrad-Testival." Sie sei gut angenommen worden und auch bei den Händlern sehr beliebt, da es sonst keine Plattform für eine Motorradmesse gebe. Allerdings sei das Testival den Sparmaßnahmen des TÜV zum Opfer gefallen. Als ich mich selbstständig gemacht habe, hat mich ein Bayreuther Motorradhändler angesprochen, ob ich das Testival wieder machen könnte."

Die teilnehmenden Firmen seien seine Kunden. Sie hätten allesamt Interesse an einer Veranstaltung in Auerbach gezeigt. Und weiter: "Mich überraschte dies etwas, da ich den Markt Auerbach für diese Firmen als nicht so bedeutend hielt. Schließlich ist es auch ein Aufwand, die Fahrzeuge und das Personal bereitzustellen."

Stiefle-Ebert ist außerdem politisch aktiv. Er ist Ortssprecher von Nasnitz und sieht hier auch die Chance, etwas dafür zu tun, dass Auerbach attraktiv bleibt. Daher auch der Name und das Auerbach-Logo im Hintergrund der Plakate. Ein umfangreiches Programm sei für alle Liebhaber des Motorradfahrens, aber auch von E-Bikes und Autos geboten. Probefahrten, ein Gratis-Sicherheitscheck und ein kostenlose Geräuschmessung am Motorrad aber auch Informationen rund um Hauptuntersuchung und Änderungsabnahmen seien vorgesehen.

Die Verpflegung durch das MOGO-Team und Informationen zu Sofortmaßnahmen am Unfallort durch BRK und ASB ergänzten die Punkte. Ausgestellt werden soll ein KTM-Werksmotorrad, das eine Weltmeisterschaft gewonnen hat. "Es geht mir darum, neben einer Motorradmesse auch die anderen Mobilitätsarten anzusprechen. Deshalb habe ich die Veranstaltung nicht Motorrad-Testival, sondern Auerbacher Testival genannt. Es werden also nicht nur Motorräder zu sehen und zu testen sein, sondern auch Fahrräder und E-Bikes der Firma Radau und Pkw der Firma Auto+Service Ebert. Wenn das Konzept ankommt, ist eine Wiederholung und Erweiterung geplant", ergänzt Stiefler-Ebert.

Teilnehmen wird neben der Prüfstelle Auerbach und den genannten Firmen auch das RadLager von Michael Pabst. Angeboten werden Probefahrten unter anderem mit einer Suzuki, einer Harley Davidsson und einer Ducati.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.