Werner "Schorsch" Hofmann vom Posaunenchor der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde geehrt
Über 50 Jahre an der Posaune

Im Auftrag des Landesposaunenverbandes übergab der Landesposaunenrat und Chorleiter des Auerbacher Posaunenchores, Reinhard Potzner (links), nach mehr als 50 Jahren Einsatz an Werner Hofmann Ehrennadel und Urkunde. Bild: cs

Vor gut einem Jahr aus der Taufe gehoben, konnte der Posaunenchor der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde bereits einen langjährigen Bläser ehren: Über 50 Jahre bringt sich Werner ("Schorsch") Hofmann in die Posaunenchormusik ein - viele Jahre davon mit bis zu vier Instrumenten.

Nun wurde er dafür während eines Gottesdienstes mit Pfarrerin Helga von Niedner - unter Mitwirkung des Posaunenchors - in der Christuskirche ausgezeichnet. Er durfte Ehrennadel und Urkunde aus der Hand von Landesposaunenrat Reinhard Potzner, zugleich Leiter des Auerbacher Posaunenchores, entgegennehmen.

Ein Workshop mit Richard Roblee weckte bei Werner Hofmann die Lust, sich daran zu beteiligen, auch wenn er in letzter Zeit nicht mehr aktiv im Einsatz war. Er wurde mit offenen Armen empfangen, nicht nur beim Workshop, sondern auch als Chormitglied von den Auerbachern umworben. Nach seiner Ausbildung am Flügelhorn (2. Stimme) 1963 in Fürth-Stadeln folgte fünf Jahre später die Ausbildung an der Trompete (1. Stimme), 1975 an der Zugposaune (Einsatz im Bass) und 1986 am Euphonium (Bass). Nach dem Wohnsitzwechsel der Familie im Jahr 2007 in die Gemeinde Kirchensittenbach verstärkte er mit Euphonium und Posaune den dortigen Chor.

"Perfekte Ergänzung"

1990 erwarb er die Qualifikation zum Jungbläserausbilder und beteiligte sich an Chorleiterlehrgängen. Nach vierjähriger Tätigkeit als Chorleiter in Fürth-Stadeln wechselte er 1997 als Interims-Chorleiter nach Fürth-Burgfarrnbach.

Chorobfrau Brigitte Grüner gratulierte nun namens des Posaunenchors mit einem Präsent und meinte: "Schorsch ist nicht nur eine perfekte Ergänzung, sondern wertvolle Bereicherung unseres Chores und, so hoffen wir, künftige Unterstützung für Chorleiter Reinhard Potzner." Man sei stolz, Schorsch als langjährigen Bläser im vermutlich jüngsten Posaunenchor Bayerns ehren zu dürfen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.