24.02.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Jahresabschluss 2015 vom Stadtrat genehmigt Wasserwerk macht Plus

An den heißen Sommer 2015 denkt der eine oder andere jetzt in der kalten Jahreszeit mit Wehmut zurück. Dem Auerbacher Stadtrat erinnerte sich am Mittwoch mit Freude daran.

von Autor SWTProfil

(swt) Der Jahresabschluss 2015 für das städtische Wasserwerk war Thema im Stadtrat. Die Bilanzsumme beläuft sich auf 8 574 879 Euro; der Jahresgewinn liegt bei 20 254 Euro. Er fließt in die Rücklage ein. Damit stellt sich die Ertragslage im Gegensatz zum Vorjahr um 98 000 Euro besser dar.

Nach den Ursachen musste der zuständige Prüfer, Diplom-Kaufmann Eckl vom Kommunalen Prüfungsverband Bayern, nicht lange suchen. Die Ertragsseite habe sich deutlich verbessert, stellte er fest. Die Umsatzerlöse aus dem Wasserverkauf stiegen an, zum einen wegen der Gebührenerhöhung zum 1. Januar 2015 und zum anderen durch eine wesentlich höhere Wasserabgabemenge.

Insgesamt haben sich die Betriebserträge erhöht, und zwar um 82 000 Euro auf 938 000 Euro. Auf der Aufwandsseite war ein Rückgang der gesamten betrieblichen Aufwendungen um 16 000 Euro auf 918 000 Euro zu verzeichnen. Vor allem die Ausgaben für Material sanken.

Herbert Appl (CSU) fragte nach, warum der Wasserverbrauch in den früheren Jahren rückläufig war und 2015 wieder gestiegen sei. Stadtkämmerer Michael Bierl konnte dazu keine konkrete Antwort geben, mutmaßte aber, dass es sich wohl um die Folgen eines sehr heißen Sommers handeln müsse. Der bayerische Kommunale Prüfungsverband hat den Jahresabschluss geprüft und genehmigt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.