23.02.2017 - 17:10 Uhr
Oberpfalz

Stadtrat diskutiert Betriebsplan für den Bürgerwald Vorsichtiger Entwurf

(swt) Was ist ein Festmeter Holz aus dem Bürgerwald wert? Über diese Frage zerbrachen sich die Auerbacher Stadträte am Mittwochabend die Köpfe.

Der Holzertrag aus der Harvesterernte wird anders berechnet als es etwa bei Käferholz der Fall ist. Bild: swt
von Autor SWTProfil

Eine detaillierte Auskunft über Holzpreise und die Jahresbetriebsplanung für den Bürgerwald forderte Herbert Appl, Fraktionssprecher CSU. Die Waldbesitzervereinigung Sulzbach-Rosenberg und ihr Vorsitzender Uwe Gmach haben auch für 2017 wieder eine Planung erstellt. Sie setzten Einnahmen von 216 250 Euro und Ausgaben von 205 994 Euro an. Die Nachfrage der CSU bezog sich auf die zugrunde gelegten Preise für Harvesterholz, Stammholz oder auch die Zufallsergebnisse bei Sturmwurfholz oder Käferholz.

Eine Erläuterung der Aufstellung als Information - auch zur Orientierung im Vergleich mit den Marktpreisen - wäre wünschenswert. Zurückstellen wollte Appl den Tagesordnungspunkt nicht. Martin Weiß (Freie Wähler/Aufschwung Auerbach) verstand die Planung als "vorsichtigen Haushaltsentwurf". Die Prognosen auch bezüglich der Nachhaltigkeit seien ein richtiger Ansatz. Ein Ergebnis gebe es erst, wenn der wirkliche Einschlag feststehe und die Bewirtschaftung im Jahr abgeschlossen sei.

Auch Josef Lehner (CUU) sprach von einer vorsichtigen Planung. Dr. Edmund Goß (SPD) verwies auf die Tatsache, dass es sich um einen Jahresbetriebsplan handele, also eine vorläufige Einschätzung des zu erwartenden Ertrags. Er plädierte ebenfalls dafür, Uwe Gmach einzuladen und zum Entwurf zu hören.

Stadtkämmerer Michael Bierl erläuterte kurz die einzelnen Güteklassen des Holzertrags und die unterschiedlichen Berechnungen, die erstellt werden. Einstimmig wurde die Planung dann verabschiedet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.