Handball Landesliga
"Spiel ohne Klebe"

Sport
Auerbach in der Oberpfalz
09.12.2016
116
0

Mit einem Auswärtsspiel bei der HSG Rödental-Neustadt beendet der SV 08 Auerbach an diesem Samstag, 10. Dezember, das Handballjahr 2016. In der vergangenen Saison noch dominant und nach 22 Partien verlustpunktfrei Meister der Bezirksoberliga, tun sich die Oberfranken bisher in der zweithöchsten bayerischen Klasse etwas schwer, Fuß zu fassen und belegen derzeit mit 4:16 Punkten nur den vorletzten Tabellenplatz.

Das teils prominent besetzte Team um Trainer Niels Greiner sollte jedoch nicht unterschätzt werden, immerhin konnte man am zweiten Spieltag in eigener Halle den MTV Ingolstadt bezwingen. Anpfiff ist um 16 Uhr. Für die Landesliga wurde das Greiner-Team noch einmal verstärkt. Zum sowieso schon guten Kader gesellten sich nun Florian Kirchner, Christian Troppmann und Marcel Heil, die alle über höherklassige Erfahrungen verfügen. Während Kirchner und Troppmann die Außenpositionen verstärken, soll Heil den zur HG Kunstadt abgewanderten ehemaligen ukrainischen Nationalspieler und Toptorschützen Sergiy Trotsenko im Rückraum ersetzen.

"Rödental hat bisher zwar nur vier Punkte, ist von den Namen her aber sehr gut und erfahren besetzt", warnte auch SV-Trainer Matthias Schnödt vor dem Tabellenvorletzten. "Zudem gilt in beiden Hallen der SG Harzverbot, was für uns gewiss kein Vorteil ist." Neben der Umstellung auf das "Spiel ohne Klebe" plagen dem Trainer personelle Sorgen. Raul Adam und Volker Hackenberg fehlen aus privaten Gründen, Sebastian Bürger ist erneut studienbedingt verhindert und Paul Neuß ist krank, Jonathan Kraus ist noch immer verletzt und Moritz Hofmann sowie Matthias Edtbauer sind angeschlagen.

Inwieweit Spieler aus der zweiten Mannschaft aktiviert werden können, muss sich zeigen - ein Einsatz des Trainers selbst kommt jedoch wegen einer Grippeerkrankung nicht in Frage. "Es wird sehr, sehr schwer und wir müssen uns nach den letzten, handballerisch schwächeren Spielen mal wieder steigern. Jedenfalls fahren wir hin, um zu gewinnen", lautet trotz der Probleme die Vorgabe.

SV 08 Auerbach: Kroher, Reger, Bauer, Tannenberger, Kolb, Edtbauer (?), Eckert, Herold, M. Hofmann (?), A. Hofmann, Pankraz.

Wir müssen uns nach den letzten, handballerisch schwächeren Spielen mal wieder steigern.Matthias Schnödt, Trainer SV 08 Auerbach
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.