12.02.2016 - 11:24 Uhr
Sport

Handball: SV 08 Auerbach beim Mitaufsteiger TV Gelnhausen Ein Vier-Punkte-Spiel

Nach einem kurzen Intermezzo zu Hause und einem spielfreien Faschingswochenende steht für die Drittliga-Handballer des SV 08 Auerbach an diesem Wochenende schon wieder eine Auswärtsfahrt an. Ziel der Reise ist das rund 290 Kilometer entfernte Gelnhausen in Hessen, wo die Wannenmacher-Truppe am Samstag, 13. Februar (19.30 Uhr), auf den Mitaufsteiger und aktuellen Tabellendreizehnten TV Gelnhausen trifft.

Der eine zupft von hinten, der andere macht sich davor ganz groß. So könnte es im Spiel des SV 08 Auerbach (links Philipp Schöttner, rechts Spielertrainer Tobias Wannenmacher) beim TV Gelnhausen klappen, das 247-Tore-Trio Eurich-Müller-Jambor einigermaßen zu bremsen. Bild: Ziegler
von Autor HAWProfil

Die Gastgeber spielten von 1988 bis 1993 und später noch einmal von 2002 bis 2007 in der 2. Bundesliga, bevor sie nach einigen Jahren 3. Liga in die Hessenliga abrutschten. Trainer Andreas Kalmann formte aus dem Absteiger ein schlagkräftiges Team, das in der vergangenen Saison souverän Meister wurde. Das Saisonziel des Aufsteigers ist logischerweise der Klassenerhalt. Bisher verlief die Runde aber wechselhaft. Nach drei Niederlagen zu Beginn überraschte der TVG mit einem Sieg gegen Ligakrösus Elbflorenz Dresden und stabilisierte sich im unteren Tabellendrittel. Die Rückrunde begann ebenfalls mit drei Niederlagen, ehe erneut ein Sieg gegen Elbflorenz gelang.

Warnung genug für den Auerbacher Trainer Tobias Wannenmacher, der um die Stärken des TVG weiß: "Gelnhausen hat die Qualität und dank einer Kooperation mit dem Bundesligisten HSG Wetzlar auch die Erfahrung, die man braucht, um in der 3. Liga zu bestehen." Das Hinspiel gewannen die Oberpfälzer glücklich mit 32:31, hätten sich jedoch auch über ein Unentschieden nicht beklagen dürfen.

In diesem Spiel zeigte sich eine der größten Qualitäten des Teams von Trainer Andreas Kalmann: Die Hessen kämpfen bis zur letzten Minute und lassen sich auch von Rückständen nicht entmutigen. Daneben haben sie mit Fabian Eurich (128 Tore) einen der besten Torschützen der 3. Liga Ost in ihren Reihen. Paradestück ist der Rückraum: Zusammen mit Eurich erzielten Juniorennationalspieler Jonas Müller (67 Tore) und Matthias Jambor (52 Tore) fast die Hälfte aller TV-Treffer. Dabei interagieren sie auch sehr geschickt mit den Kreisläufern Moritz Zörb (41 Tore) und Björn Pape (38 Tore). Zudem kann sich das Team immer wieder auch auf die in vielen Jahren Bundesliga gesammelte Erfahrung von Spielmacher Frank Eidam verlassen.

Die Gastgeber haben mit Julian Lahme und Marius Sulzbach nicht nur ein starkes Torhüterduo, sondern auch eine sehr aggressive und zupackende Deckung, die sich nicht scheut, auch Zeitstrafen zu riskieren. "Gelnhausen liegt auf Platz 13 und hat lediglich drei Punkte Rückstand auf uns. Ein Sieg würde uns etwas Luft verschaffen für die nächsten schweren Aufgaben, eine Niederlage uns mitten in den Abstiegskampf hineinziehen", so Wannenmacher.

SV 08 Auerbach: Tor: Bayerschmidt, Goebel. Feld: Tannenberger, Weiss, Wannenmacher, Lux, Neuß, Laugner, Büttner, Schramm, Müller, Wolf, Schöttner.

Ein Sieg würde uns etwas Luft verschaffen (...), eine Niederlage uns mitten in den Abstiegskampf hineinziehen.Auerbachs Spielertrainer Tobias Wannenmacher
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.