14.09.2017 - 20:00 Uhr
Sport

Handballer des SV 08 Auerbach starten in die Landesliga Ziel: Klassenerhalt

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr starteten die Handballer des SV 08 Auerbach ebenfalls mit einem Oberpfalz-Derby nicht nur eine neue Zeitrechnung, sondern in eine wechselhafte Saison, an deren Ende mit etwas Glück der Verbleib in der Landesliga stand. Kurioserweise heißt auch am Samstag, 16. September (16.30 Uhr), der Auftaktgegner in der Helmut-Ott-Halle wieder SG Regensburg.

von Autor HAWProfil

Obwohl beide Teams sich seit dem Ende der letzten Runde stark verändert haben, ist das jeweilige Saisonziel gleich geblieben, Regensburg will den Aufstieg, die Spieler um Trainer Matthias Schnödt den Klassenerhalt. Seit Mai hat sich viel geändert. Im zweiten Jahr nacheinander nahmen mehrere Akteure ihren Abschied, zwei Neuzugänge mussten ebenso integriert werden wie Spieler aus der eigenen Jugend und um den sehr engen Kader ein wenig zu erweitern, ließ sich der Trainer selbst reaktivieren. "Mit Ausnahme von Top-Favorit TG Heidingsfeld, der sich neuerlich verstärkt hat, scheint mir die Staffel wieder sehr ausgeglichen zu sein. Jeder kann jeden schlagen. Zumindest in eigener Halle hat man da die eine oder andere gute Chance, zumal die Harzproblematik weiterhin besteht."

Die "neue" SG Regensburg aus der vergangenen Runde existiert nicht mehr. Nach nur einem Jahr wurde die mit viel Vorschusslorbeeren geschlossene Vernunft-Ehe zwischen dem erst zwei Jahre zuvor in Cham gegründeten Ostbayerischen Handballclub (OHC) um Vorstand Fritz Zenk und der "alten" SG Regensburg wieder geschieden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.