20.11.2017 - 20:00 Uhr
Sport

SV 08 Auerbach verliert bei Spitzenreiter HSG Lauf/Heroldsberg Niederlage fällt zu hoch aus

Mit einer deutlichen 24:31 (13:13)-Niederlage kehrten die Landesliga-Handballer des SV 08 Auerbach vom Spiel beim Spitzenreiter HSG Lauf/Heroldsberg zurück. Dabei enttäuschte vor allem die Höhe des Ergebnisses, da es keinesfalls den Spielverlauf widerspiegelt. Vor etwa 250 Zuschauern gestalteten die Oberpfälzer die Partie 45 Minuten lang fast ausgeglichen. Trainer Matthias Schnödt versuchte gegen Ende mit allen taktischen Möglichkeiten die Niederlage abzuwenden, jedoch ließ sich die Abwehr der Blau-Weißen in der Schlussviertelstunde zu oft zu leicht überrumpeln. Mit nun 9:9 Punkten belegt Auerbach weiterhin Rang acht. "Die Spanne unseres Spiels reicht heute von durchaus akzeptabel bis bescheiden", lautete das Fazit vor Spartenleiter Paul Rupprecht. Dabei zeigte er sich vor allem von den ersten 45 Minuten angetan, in denen die Gäste absolut auf Augenhöhe mit dem Spitzenreiter agierten. Einzig mit den druckvoll vorgetragenen Kreuzbewegungen der Mittelfranken hatte die Defensive der Auerbacher von Beginn ihre Probleme. In der Schlussphase war es laut Rupprecht "fast zum Verzweifeln, denn nichts was wir versucht haben, hat richtig funktioniert. Wir haben es Lauf am Ende viel zu leicht gemacht".

von Autor HAWProfil

SV 08 Auerbach: Kroher, Tannenberger (2), Bauer, Brendel-Suchanek, Bürger, Edtbauer (2), Wislicenus (2), Herold (3), Hofmann A. (1), Wehner (4), Pankraz (9/2), Schalanda (1), Eckert

Spielfilm: 1:0, 1:1, 5:5, 9:5, 9:7, 11:8, 11:12, 13:13 - 15:13, 16:16, 20:17, 20:19, 25:20, 29:22, 31:24

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp