18.10.2017 - 17:56 Uhr
Sport

Torhüterin Franziska Trenz zurück beim SV 08 Auerbach Wieder in der Heimat

Sie bestritt zwei Länderspiele, wurde mit Turbine Potsdam deutsche Meisterin mit den B-Junior-innen und belegte bei der Fußball-WM der Schulteams in Prag Platz drei. Jetzt spielt Franziska Trenz wieder in Auerbach.

Franziska Trenz als deutsche B-Juniorinnen-Meisterin 2016 im Shirt vom 1. FFC Turbine Potsdam und mit "Meisterschale". Bild: obl
von Ralph StroblProfil

Am Samstag absolvierte Torhüterin Franziska Trenz, die als älterer B-Junioren-Jahrgang (2001) bei den Frauen mitspielen darf, bereits ihr dritte Partie für den SV 08 Auerbach - und agierte beim 1:0-Heimsieg gegen den TV 1880 Nabburg zu Null. Ihr Vater Andreas Trenz bestätigte auf Anfrage, dass sich seine Tochter beim FF USV Jena (U 17-Bundesliga) Ende August abmeldete mit der Begründung, dass sie "derzeit keine Lust mehr auf Leistungssport habe" und momentan nur noch "aus Spaß am Fußball" in ihrem bekannten Auerbacher Umfeld mit befreundeten Spielerinnen kicken will.

Glücksfall für Auerbach

In Jena hätte sie sich in dieser Saison mit einer anderen Torhüterin als Nummer eins abgewechselt und bei der U 17-Nationalmannschaft stand sie für ein Freundschaftsturnier in Litauen im August immerhin "auf Abruf" im erweiterten Kader. Jena zeigte Verständnis und war bei den Passmodalitäten - ohne Sperre, keine Ablösesumme - sehr zuvorkommend. Für den Bezirksoberligisten SV 08 Auerbach ist die kurzfristige Verpflichtung einer Top-Torhüterin auf internationalem Niveau ein Glücksfall. Franziska Trenz wird sich beim SV 08 Auerbach mit der langjährigen Stammtorhüterin Melissa Akdemir abwechseln.

Andere Schwerpunkte

Die 16-Jährige hatte nach der Verabschiedung aus Jena einige Anfragen aus der U17-Bundesliga und aus dem höherklassigen Frauen-Bereich in Bayern, ließ sich aber nicht von ihrem Weg abbringen, sich zunächst auf die Schule und die dann anstehende Ausbildung zu konzentrieren. Nebenbei macht sie auch noch den Führerschein. Der Wechsel vom Sportgymnasium mit Internat in Jena zur Mittelschule (abschließende 10. Klasse) in Auerbach klappte noch vor dem Schulbeginn in Bayern.

Seit 1. September wohnt Franziska Trenz wieder bei ihren Eltern im Auerbacher Stadtteil Michelfeld. Das Torhüter-Gen hat sie von ihrem Vater (40), der es mit dem damaligen ASV Auerbach und ASV Michelfeld jeweils bis in die Bezirksliga schaffte. Franziska Trenz absolvierte ein U 15-Länderspiel für Deutschland am 30. Oktober 2015 in Bingen gegen Schottland (6:0). Es folgte am 4. Juli diesen Jahres ein Einsatz im Dress der deutschen U 16 beim Nordic Cup in Finnland gegen Dänemark (4:2).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.