16 Helfer zeigen in der Dr.-Heinrich-Stromer-Grundschule Fantasie und Geschick
Bastelstunden zahlen sich aus

Ganz schön viele Fünfziger kamen für die Flüchtlingshilfe und den Archeladen zusammen. Die Kinder der Grundschule und Rektorin Gabriele Appl (links) überreichten sie am Dienstag an Elisabeth Ziebell. Bild: cs

Mit einem Erlös von 750 Euro schloss die Dr.-Heinrich-Stromer-Grundschule ihre vor Weihnachten initiierte Bastelaktion ab. Eingebracht haben sich dabei 16 fleißige Mamas, Papas und Kinder. Schulleiterin Gabriele Appl bescheinigte ihnen viel Fantasie und Geschick. Das fanden auch die Käufer beim Adventsmarkt des Stadtverbands. Nur einige wenige Arbeiten blieben übrig, die dann aber beim Weihnachtsmarkt in der Schule abgeräumt wurden - oft unter Einsatz des Taschengeldes.

"Ich bin stolz auf Euch", rief Appl den Klassenvertretern am Dienstag bei der Übergabe des Spendenbetrages zu. 500 Euro gingen an die Auerbacher Flüchtlingshilfe, 250 Euro an den Archeladen. Die Freude war groß bei Elisabeth Ziebell, die stellvertretend für beide Organisationen das Geld entgegen nahm und deren Dank überbrachte. Wie sehr der Archeladen auf Spenden angewiesen ist, zeigte Elisabeth Ziebell den Schülerinnen und Schülern an einigen wenigen Zahlen auf. Für den wöchentlichen Einkaufstag müssen Lebensmittel in der Größenordnung zwischen 250 und 500 Euro dazu gekauft werden, um den Bedarf abdecken zu können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.