30 Feuerwehrleute im Einsatz
Schwelbrand in Firmengebäude

Das eingeschaltete Blaulicht eines Polizeifahrzeuges. (Foto: Stephan Jansen/dpa/Symbolbild)

Die Feuerwehr Auerbach rückte am Ostermontag wegen eines Schwelbrands ins Auerbacher aus. Grund war ein technischer Defekt bei einer Firma für elektronische Schalterbauteile. Um 17 Uhr löste deren Brandmeldeanlage aus, weil sich wegen eines Kurzschlusses und Überspannungsschadens einer Verteileranlage im Kellergeschoss der Firma viel Rauch entwickelte, heißt es im Polizeibericht.

Verletzt wurde niemand. Die Sachschadenshöhe sei derzeit noch nicht exakt zu beziffern, schreibt die Polizei. "Mit mehreren Tausend Euro ist aber mindestens zu rechnen." Neben Verantwortlichen des Betriebes und der Polizei half die Feuerwehr Auerbach mit fünf Löschfahrzeugen und rund 30 Mann. Die Feuerwehrleute brachten den Schwelbrand schnell unter Kontrolle und verhinderten ein Ausbreiten der Flammen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.