Adventliche Feier der Stadt Auerbach in der Helmut-Ott-Halle
450 Senioren Freude bereitet

Der Ain-Karem-Kinderchor und Christkind Selina Meisel machten Freude.

Viele Helfer packten mit an und sorgten dafür, dass die traditionelle Seniorenfeier der Stadt am Sonntag wieder reibungslos über die Bühne ging. Rund 450 Gäste ließen sich in der Helmut-Ott-Halle auf das kommende Fest einstimmen.

Unter Federführung der Bad- und Hallengesellschaft stemmten BRK-Gemeinschaft, Wasserwacht und städtische Mitarbeiter aus Bauhof und Verwaltung die Bewirtung. Die Nachwuchsmusiker der Knabenkapelle um Ludwig Riedhammer, der Ain-Karem-Kinderchor unter der Leitung von Bianca Deml und das Auerbacher Christkind brachten mit ihren Auftritten viel Freude in den Saal.

Die Wertschätzung dieser ehrenamtlichen Arbeit drückte Bürgermeister Joachim Neuß in seinen Grußworten aus. Er wünschte eine besinnliche Zeit bis zur Ankunft des Erlösers und - angesichts vieler Konflikte und kriegerischer Auseinandersetzungen weltweit - ein friedvolles Weihnachten.

Mit den Seniorinnen und Senioren feierten Mitglieder des Stadtrats, Dekan Markus Flasinski und Geistlicher Rat Hermann Spies, das Pfarrerehepaar Helga und Moritz von Niedner sowie ihr Vorgänger Pfarrer Gerhard Scholze.

Viel Beifall spendeten die Zuhörer für die Vorträge junger Künstler. Ebenso applaudierten sie Christkind Selina Meisel für Prolog und Gedichte. Seit 21 Jahren bereitet Alfred Graf die Auerbacher Christkinder auf das himmlische Amt vor. Die Rolle des Moderators für die Nachwuchsmusiker übernahm Elmar Hamerla, Vorsitzender der Knabenkapelle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.