18.08.2017 - 20:10 Uhr
Oberpfalz

Beim Großbrand in Godlricht: BRK-Bereitschaft versorgt die Einsatzkräfte

Auerbach/Godlricht. Rund 150 Kräfte von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk waren am Mittwoch beim Großbrand in Godlricht im Einsatz. Ihren Beitrag leistete auch die Rotkreuz-Bereitschaft Auerbach, die gegen 21.45 Uhr von der Integrierten Leitstelle verständigt wurde. Innerhalb kürzester Zeit versammelten sich elf Helfer, um Getränke und Material zur Errichtung eines Verpflegungsplatzes einzuladen und nach Godlricht zu transportieren. Dort galt es, die Hilfskräfte zu verpflegen. Diese kämpften gegen ein Großfeuer, das gegen 21 Uhr in einem Entsorgungsbetrieb ausgebrochen war (www.onetz.de/1774386). Relativ schnell zeigte sich, dass dieser Einsatz die ganze Nacht dauern würde, weshalb der Versorgungstrupp verständigt wurde. Die BRK-Bereitschaften Auerbach und Amberg verpflegten 150 Ehrenamtliche mit Getränken, Kaffee, warmem Eintopf und Brotzeit. 23 Freiwillige des Roten Kreuzes erledigten dies bis gegen 5 Uhr neben der rettungsdienstlichen Versorgung und stellten für diese auch den Einsatzleiter. Vorsorglich waren mehrere Rettungswägen vor Ort. Deren Besatzungen mussten aber nicht eingreifen, da niemand verletzt wurde. Bewährt hat sich nach Auskunft des BRK zum wiederholten Mal das Engagement der Familie Schöffler, Inhaber des Edeka-Marktes in Auerbach: Diese stellte, wie schon in der Vergangenheit, erneut schnell und unbürokratisch Lebensmittel zur Verfügung. Der Brand in Godlricht war für die BRK-Bereitschaft Auerbach ein weiterer großer Einsatz in jüngster Zeit - nach den beiden Vermisstensuchen in Königstein und Auerbach, dem Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Ehenfeld bei Hirschau und nach den Sturmschäden in Vilseck. Bild: exb

von Externer BeitragProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.