01.09.2017 - 14:30 Uhr
Oberpfalz

Die Versumpften präsentieren ihr Kirwalied für Ranna-Mosenberg Osbert geht ins Ohr

Kirwagäste erwarten von der Band, dass sie den einen oder anderen Wunsch aus dem Publikum erfüllt. Aber was tun, wenn ein Lied verlangt wird, das gar nicht existiert? Die Versumpften wissen sich auch in solchen Situationen zu helfen.

Für den Videodreh zu ihrem Lied "Osbert Servus" suchten sich die Versumpften natürlich die Kirchweih in Ranna-Mosenberg aus. Die Moila und Boum haben den Song längst in- und auswendig drauf. Bilder: wku (2)
von Autor WKUProfil

Ranna. Die Kiwaleit' von Ranna und Mosenberg haben jetzt ein eigenes Lied - genauer gesagt ein Bursch aus ihren Reihen. Alles begann vor einem Jahr, als die Band Die Versumpften dort auf der Nachkirchweih spielte.

Als die Stimmungswellen höher schlugen, rief Kirwabou Benedikt den Musikern zu: "Spielt's doch mal Osbert Servus!". Dass Osbert der Spitzname eines anderen Burschen ist, hatten die Versumpften mitbekommen. Allerdings gab es das verlangte Lied natürlich nicht, aber Keyboarder Horst Kurz reagierte spontan. "Logisch können wir das!" sagte er und begann, mit Gitarrist Peter Weiß um die Worte "Osbert Servus" herum zu improvisieren. Ihre Songskizze kam auf jeden Fall an, denn die Kirwapaare wollten sie im Lauf des Abends noch mehrmals hören.

Horst Kurz ging der Gedanke dann nach der Kirchweih nicht mehr aus dem Kopf. Er arbeitete weiter an der Melodie und am Text für "Osbert Servus". Noch im vergangenen Jahr wurde das Lied fertig und erlebte auf der Nachkirchweih in Welluck im September seine Premiere.

Jetzt fehlte nur noch das passende Video. Dafür wartete Horst Kurz, der schon mehrere Lieder geschrieben und ins Bild gesetzt hat, erst die heurige Kirchweih in Ranna-Mosenberg ab. Dort wollte er die Kirwaleit im Festzelt filmen, die den Text längst auswendig drauf hatten. Daraus ist ein Kirwa-Video entstanden, das jetzt auf "YouTube" unter "Osbert Servus" zu sehen ist. Auf jeden Fall sind die Kirwaleit' begeistert, dass sie nun ein eigenes Kirwalied haben, das noch dazu einiges Ohrwurm-Potenzial besitzt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Damit Ihr nichts Wichtiges verpasst, könnt ihr unsere Push-Nachrichten nun auch im Facebook Messenger empfangen. Ihr müsst nur im Widget oben auf "Facebook Messenger" klicken und den Anweisungen folgen.

Außerdem gibt es nun zusätzlich zu unseren normalen Push-Meldungen spezielle Nachrichten-Kategorien:

Amberg, Weiden, Kreis Neustadt a.d. WN , Vohenstrauß , Tirschenreuth, Nabburg/Schwandorf, Sport , Ratgeber (u.a. Kochrezepte, Glücksrezept, etc.)

Alles was Ihr tun müsst: Meldet euch an (sofern noch nicht geschehen), schickt uns per WhatsApp oder Facebook Messenger das Wort "Kategorie". Ihr bekommt dann einen Link, über den Ihr die einzelnen Kanäle hinzubuchen oder abwählen könnt.

Wenn Ihr später weitere Kategorien hinzubuchen oder andere abwählen wollt: Schickt uns einfach erneut das Wort "Kategorie". 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.