20.02.2018 - 20:00 Uhr

Grundschüler unterstützen Geriatrie bei Einrichtung einer Küche für Patienten

Zum richtigen Zeitpunkt kam die Spende der Dr.-Heinrich-Stromer-Grundschule für den Förderverein St.-Johannes-Klinik und Rettungswache Auerbach. Bei den 1000 Euro handelt es sich um den Reinerlös aus dem Verkauf der Bastelsachen beim Adventsmarkt. Viele Schülerhände, aber auch Papas und Mamas brachten sich mit Herzblut ein. Dank der großen Beteiligung wurde das Sortiment ohne Zukauf abgedeckt, so Konrektorin Stefanie Lutye-Küst in Vertretung der erkrankten Schulleiterin Gabriele Appl. Mit diesem Betrag hatte Elisabeth Kolleng, Vorsitzende des Fördervereins, nicht gerechnet: "Mich hat es beinahe umgehauen beim Anruf der Schulleiterin", nahm sie mit Kassier Horst Müller und Beisitzerin Brigitte Cermak die Geldscheine in Empfang. Sie werden in die Einrichtung einer Übungsküche für Patienten der Geriatrischen Abteilung investiert. Kurz wandte sich Kolleng an die Kinder: "Unser Verein und ihr tragt dazu bei, dass Menschen in ergotherapeutischer Behandlung wieder so weit fit gemacht werden können, um für sich selbst zu kochen und selbstständig zu leben." Bild: cs

von Autor CSProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp