12.10.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Kapellenbauverein Welluck stützt sich auf engagierte Mitglieder 20 Familien arbeiten mit

Nach wie vor steht der Kapellenbauverein finanziell auf gesunden Füßen und ist auch für größere Investitionen gewappnet. Den materiellen Grundstock liefert das jährliche Dorffest am Fronleichnamstag.

von Autor CSProfil

Welluck. Die Mitglieder richten das Fest alle Jahre wieder mit großem Einsatz aus, und es wird von der Bevölkerung gut angenommen. In seinem Rückblick brachte Vorsitzender Josef Zimmermann bei der Hauptversammlung im Dorfzentrum die verschiedenen Aktivitäten dieser regen Gemeinschaft in Erinnerung.

Eröffnet wurde das Dorffest wie immer mit einer Andacht, umrahmt von der Landjugend Welluck-Nitzlbuch. Aus dem Reinerlös wurden der Geistliche aus dem Mutterhaus und die evangelische Kirche mit Spenden von je 100 Euro bedacht.

21 Mal rief der Kapellenbauverein zu kirchlichen Anlässen in die Kapelle Zur heiligen Familie. In der Fastenzeit versammeln sich die Gläubigen mittwochs zur Kreuzwegandacht, im Mai zu den vom Frauenkreis gestalteten Maiandachten sowie im Oktober und November zum Rosenkranz. Im Anschluss an den Kreuzweg am Karfreitag trafen sich die Teilnehmer zum Fastenfrühstück im Dorfzentrum. Hier fand auch das gemütliche Beisammensein nach der Adventsandacht mit Pfarrerin Helga von Niedner und der Rorate mit Monsignore Karl Ellmann statt. Die große Beteiligung am Festgottesdienst zur Gmoi-Kirwa mit Dekan Markus Flasinski schrieb der Vorsitzende dem veränderten Beginn, aber auch der stattlichen Anzahl Jugendlicher zu.

Eine gute Resonanz fand das Auerochsenessen bei 45 Helfern und Gönnern. Heuer folgt dazu eine neue Einladung für Dienstag, 28. November, um 18.30 Uhr ins Dorfzentrum.

Ähnliche Zahlen wie im Vorjahr buchte Hauptkassier Herbert Appl bei den Einnahmen vom Dorffest. Fast gleichauf mit 2015 lagen die Stromkosten von 110 bis 120 Euro für die Glocke. Das finanzielle Polster schreibt Appl drei Faktoren zu: der regen Mitarbeit von derzeit 20 Familien im Verein, dem regen Zuspruch beim Dorffest, in erster Linie aber dem Engagement der Frauen mit ihrem Kuchenbüfett.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.