10.03.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Leidenschaft füs Helfen Langjährige Blutspender geehrt

Rund 15 000 Blutkonserven werden täglich in Deutschland gebraucht. Der Bedarf wächst, aber nur 2,5 Prozent der Menschen in Deutschland sind bereit, Schwerkranken und Unfallopfern mit ihrem Lebenssaft zu helfen.

von Autor SWTProfil

Umso mehr freuten sich Bürgermeister Joachim Neuß, der Königsteiner Bürgermeister Hans Koch, BRK-Kreisgeschäftsführer Björn Heinrich und die Auerbacherin Brigitte Friedl, die seit 2016 die Aktionen in der Bergstadt organisiert, über die Stammspender, die zu einer Ehrung ins Rathaus gekommen waren. 125 Mal folgten Margarete Deinzer und Karl Schunk (beide Auerbach), dem Appell des Roten Kreuzes. Roland Achatz, Christine Biersack, Peter Dimler, Hannelore Leissner, Josef Lehner und Erich Haubner (alle Auerbach) bringen es auf 100 Mal. 75 Spenden gaben Andreas Trips, Gerald Lord, Karl-Heinz Neuner, Christian Roppelt und Günther Plank (alle Auerbach) sowie Georg Grembler (Königstein) und 50 Mal ließen sich Erwin von der Grün, Renate Kroher, Josef Diertl und Claudia Heldmann (alle Auerbach) sowie Betty Windisch, Birgit Hering und Christa Pirner (alle Königstein) Blut anzapfen. Alle erhielten Anstecknadeln, Urkunden und Präsente. Bild: swt

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.