rna Schmidt 103 Jahre alt
„Nie aufgeben“

Die 103-jährige Erna Schmidt (Mitte) mit einigen der Gratulanten. 2. Bürgermeister Herbert Lehner (Zweiter von links) überbrachte die Glückwünsche der Stadt, Dekan Markus Flasinski (Dritter von links) die der Pfarrei. Mit im Bild Sohn Erich, Tochter Gerlinde und Pflegedienstleiterin Eva Scholz (links). Bild: cs

Mit ihrer Lebensdevise "nie aufgeben und durchbeißen" hat Erna Schmidt ein hohes Alter erreicht und auch die vier erlittenen Oberschenkelhalsbrüche, den letzten erst kürzlich, weggesteckt. Sie feierte gestern ihren 103. Geburtstag im Kreis der Familie.

In Hirschenstand (Sudetenland) geboren, war nach der Vertreibung für sie und ihre Familie Bayreuth die erste Anlaufstelle. Danach folgten einige Wohnortwechsel bis sie sich mit ihrem Ehemann, einem gelernten Konditor und Bäckermeister, in Neuhaus niederließ, wo beide über viele Jahre das Gasthaus Bayerischer Hof führten. Später betrieben die Eheleute ein Café-Restaurant mit Übernachtungsbetrieb in Pottenstein, bis Altersgründe zur Aufgabe zwangen.

Es wurde ein Häuschen in Mosenberg erworben, wo beide bis zum Tod des Ehemannes im Jahr 1982 lebten. Danach siedelte die Jubilarin wieder nach Neuhaus über.

Bis 1999 lebte sie noch selbstständig, seit dem ersten Oberschenkelhalsbruch im Alter von 95 Jahren verbringt sie ihren Lebensabend im Jakobushof.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.