Truppmann-Ausbildung der Wehren Michelfeld und Nasnitz
Zwei an einem Strang

Zur Überreichung der Urkunden für die Kräfte aus Michelfeld und Nasnitz kamen mit den besten Glückwünschen nach Nasnitz Kreisbrandrat Fredi Weiß, Kreisbrandinspektor Peter Deiml, Kreisbrandmeister Hans Sperber sowie Kreisbrandmeister Jürgen Ehrnsberger, der im gesamten Landkreis für die fachliche Ausbildung der Feuerwehr zuständig ist. Bild: eb

Michelfeld/Nasnitz. In Gemeinschaft sich weiterzubilden hat Vorteile. Dies erkannten auch die beiden Nachbarsfeuerwehren Michelfeld und Nasnitz, indem sie zusammen die Modulare Truppmann-Ausbildung (MTA) starteten. Zehn Feuerwehrnachwuchskräfte nahmen mit Erfolg daran teil.

Die MTA-Ausbildung (Basismodul) vermittelt fahrzeugunabhängig grundlegende Fähigkeiten eines Trupps innerhalb einer taktischen Einheit für den Lösch- und Hilfeleistungseinsatz. Der Kurs beinhaltet notwendiges Wissen für die spätere Verwendung als Truppführer. Er basiert auf Rechtsgrundlagen, Brennen und Löschen, Fahrzeug- und Gerätekunde, Verhalten und Gefahren im Einsatz, Sichern gegen Absturz, Lösch- und Hilfeleistungseinsatz, ABC-Einsatz und Fahrzeugtechnik. Um das Wissen vollkommen zu vermitteln, waren 82 Übungseinheiten erforderlich. Die Hauptausbilder waren die Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehren Michelfeld und Nasnitz Andreas Von der Grün und Erich Lindner. Beide wurden von ihren Teams unterstützt. Den praktischen und theoretischen Prüfungen stellten sich aus Michelfeld Sabrina Fischer, Hannah Kirzdörfer, Alexander Kohl, Valentin Mauser, Konstantin Neukam und Sebastian Winkler.

Aus Nasnitz waren es Laura Gradl, Sarah Gradl, Jasmin Lindner und Matthias Neubauer. Die Anwärter waren zwischen 15 und 18 Jahre alt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.