05.05.2017 - 18:17 Uhr
Oberpfalz

Veronika Heberl backt seit 25 Jahren für krebskranke Kinder Tortenmarathon für einen guten Zweck

Aromatischer Duft liegt in der Luft. Gekonnt streicht Veronika Heberl die fluffig-leichte Buttercreme auf den Biskuitboden. Die 66-Jährigen hat einen wahren Backmarathon hinter sich.

Schon seit Anfang der Woche steht Veronika Heberl in ihrer Küche in Welluck. Am Sonntag bietet sie die süßen Versuchungen den Gästen in der Gärtnerei Roßbacher zum Kaffee an. Dort hat sie seit 25 Jahren begeisterte Abnehmer. Bilder: swt (2)
von Autor SWTProfil

(swt) 30 herrlich goldgelbe Tortenböden hat sie vorbereitet, um ihre berühmte Kuchentheke aufzufüllen. Damit ist die Welluckerin seit 25 Jahren am Tag der offenen Gärtnerei in der Blumenhalle der Gärtnerei Roßbacher vertreten. Der Erlös kommt der Kinderkrebshilfe und der Kinderpalliativhilfe Amberg zu Gute.

Angefangen hat alles, als Veronika Heberl die Backbücher von Hildegard Kölzer entdeckte. Schnell machten diese auch im Kollegenkreis die Runde. Der Bücherverkauf kam kranken Kindern zugute.

Nachdem in ihrer Arbeitsstelle ein regelrechter Run auf die Bücher eingesetzt hatte, wollte Veronika Heber Hildegard Kölzer unbedingt kennenlernen. Ein Besuch bei ihr ließ die Idee reifen, die Rezepte nachzubacken und für den guten Zweck zu verkaufen. Mit der Gärtnerei Roßbacher fand sie einen Partner. Der Familienbetrieb sorgt für Ort, Raum, Kuchentheke und Spülmöglichkeiten. Und die Kunden greifen gerne zu. Das Wasser läuft einem aber auch im Munde zusammen, wenn man die Kreationen aus Welluck sieht. Rot leuchtende Erdbeeren krönen die Sahnetupfer, saftiger Pfirsich versinkt in flaumiger Käsesahne. Nüsse, Ananas, Birnen oder Preiselbeeren zieren die süßen Versuchungen.

Bereits am Montag begann Veronika Heberl mit dem Backen der Böden. 30 Zentimeter im Durchmesser misst der Biskuit. Mehrfach quer durchgeschnitten, wird er in Frischhaltefolien gekühlt aufbewahrt. Mitte der Woche kreiert Heberl dann die ersten Buttercremetorten, in Wein getränkt und mit hausgemachter Marmelade gefüllt: "Sie müssen ein bisschen durchziehen, damit der Boden das Aroma der Füllung aufnimmt."

Am Samstag steht Veronika Heberl dann bereits um halb fünf auf, beginnt eine Sahnetorte nach der anderen zu füllen und von Hand zu verzieren. Leckere Erdbeerkuchen auf dem Blech, Nussecken und verschiedene trockene Kuchen ergänzen das Angebot. Ehemann Karl wird mit eingespannt. Unter anderem hat er rund 220 Eier ausgeblasen. Die Schalen werden für die bekannte Wellucker Osterkrone im nächsten Jahr aufbewahrt, für die sie im Winter bemalt und geschmückt werden.

180 Becher Sahne schlägt Veronika Heberl dann locker auf für Füllungen und Verzierungen der Gebäckkreationen. "Es ist schon anstrengend", gesteht sie gegenüber der SRZ, "aber die Hilfe, die den kranken Kindern durch die Spenden zugute kommt, macht alles wieder wett." Rund 90 000 Euro hat sie mit dem Verkauf der Backbücher in den vergangenen Jahrzehnten an die Kinderkrebshilfe erlöst. Im mittleren fünfstelligen Eurobereich liegen die Spenden, die der Tortenverkauf eingebracht hat.

Mit der Hilfe von Tochter Marion, Ehemann Karl und Verwandten werden am Samstag noch die Kuchentheke und der Arbeitsplatz vorbereitet. Am Sonntag ist es wieder soweit. Dann können die Besucher der Gärtnerei den Marktsonntag bei einer Tasse Kaffee und einem leckeren Stück Kuchen ausklingen lassen. Von 13 bis 17 Uhr bietet Veronika Heberl ihre Kreationen an. Der Erlös geht auch dieses Mal an die Kinderpalliativhilfe in Amberg und die Kinderkrebshilfe.

Es ist schon anstrengend, aber die Hilfe, die den kranken Kindern durch die Spenden zugute kommt, macht alles wieder wett.Veronika Heberl
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.