Auch ein junger Afghane unter den neuen Azubis bei ZF
Besonderer Tag

Der Automobilzulieferer ZF begrüßte neue Auszubildende. Bild: exb

Für zwölf Auszubildende sowie zwei Studenten an der Dualen Hochschule hat am Freitag bei ZF am Standort Auerbach ein neuer Lebensabschnitt begonnen.

Begrüßt wurden sie von Stefan Kugler, dem Leiter der Gesamtausbildung der Standorte Auerbach und Bayreuth, und Personalleiter Michael Detert. Nach einer Pressemitteilung des Unternehmens werden die jungen Leute zu Mechatronikern, Werkzeugmachern, Verfahrensmechanikern oder Industriekauffrauen ausgebildet. Die beiden dualen Studenten erwerben den Bachelor of Engineering Elektrotechnik in der Fachrichtung "Fahrzeugelektronik & Mechatronische Systeme".

Auch wenn alle gespannt und motiviert in den neuen Lebensabschnitt starteten, war dieser Tag für einen Jugendlichen etwas ganz Besonderes: Im Jahr 2015 aus Afghanistan geflüchtet, kam er nach Deutschland. Nun beginnt er bei ZF in Auerbach seine Ausbildung zum Mechatroniker und erarbeitet sich so eine neue Perspektive für die Zukunft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.