05.03.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

ZF unterstützt Klinik und Rettungswache

Einmal im Jahr stellt der Automobilzulieferer ZF, dessen Geschäftsfeld Elektronische Systeme seinen Hauptsitz in Auerbach hat, für eine regionale Institution 2500 Euro bereit. Nach dem Archeladen und dem Förderverein Maffeispiele in den beiden vergangenen Jahren ging die Spende dieses Mal an den Förderverein der St.-Johannes-Klinik und der Rettungswache Auerbach. Dies gab ZF über eine Pressemitteilung bekannt.

Der Förderverein der St.-Johannes-Klinik und der Rettungswache Auerbach finanziert medizinische Ausstattung, die über das Kassenbudget hinausreicht. Die Freude bei der Scheckübergabe teilten (von links) Klaus Emmerich, (Vorstand des Kommunalunternehmens Krankenhäuser Landkreis Amberg-Sulzbach), Harald Deiss (Leiter des ZF-Geschäftsfelds Elektronische Systeme), Chefarzt Dr. Edmund Goß, Vorsitzende Elisabeth Kolleng sowie die Vorstandsmitglieder Carola Lang, Ramona Rechner und Markus Popp. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Harald Deiss, Leiter des ZF-Geschäftsfelds Elektronische Systeme, begründete diese Wahl: "Der Förderverein übernimmt eine wichtige Rolle im Gesundheitssystem in der Region." Seit mehr als zehn Jahren finanziere er zusätzliche medizinische Ausstattung über das Kassenbudget hinaus. Kolleng bezifferte die bisherigen Ausgaben auf rund 40 000 Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.