07.03.2018 - 20:00 Uhr

Zusammenarbeit mit Universität soll vertieft werden ZF eröffnet Büro in Bayreuth

Die ZF Friedrichshafen AG vertieft ihre Kooperation mit dem Lehrstuhl für Mechatronik der Universität Bayreuth, heißt es in einer Presseinformation des Automobilzulieferers vom Mittwoch. Dazu habe das auch in Auerbach ansässige Unternehmen ein neues Büro in den Räumlichkeiten der Neuen Materialien Bayreuth GmbH eröffnet. Ein sechsköpfiges Team der Vorentwicklung um Marco Denk entwickelt dort Lösungen und Konzepte in Richtung Serienreife. So werde beispielsweise an einer Halbleiter-Temperaturmessung in Echtzeit für eine maßgeschneiderte Auslegung von Leistungselektroniken gearbeitet.

von Externer BeitragProfil

Die Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Mechatronik steuert dafür Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung bei. Drei Doktoranden werden seitens ZF durch eine Förderung ihrer Promotionsstellen unterstützt. Die erarbeiteten Lösungen bilden die Grundlage, um den Wirkungsgrad elektrischer Antriebssysteme zu verbessern und Elektromobilität effizienter zu machen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.