28.08.2017 - 16:40 Uhr
BärnauOberpfalz

Luxemburger Chor gestaltet Konzert mit Mänergesangverein Bärnau Chorreise: Musik verbindet

Die Worte "Amor, Caritas, Pax" (Liebe, Fürsorge, Friede) stehen für die Intention des Vokalensembles Ambitus aus Echternach in Luxemburg. In der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus in Bärnau findet nun erstmals ein Konzert mit den Gästen aus Luxemburg statt. Mit dabei: der Männergesangverein Bärnau.

Der Chor Ambitus hat seinen ersten Auftritt in Bärnau. Leiter ist Robert (Roby) Schiltz (zweite Reihe, Sechster von links). In der zweiten Reihe rechts Jean-Pierre Origer, der Luxemburger "Verbindungsmann" zur Goldenen Straße. Bild: cr
von Rainer ChristophProfil

Die Besucher erwartet ein ansprechendes Programm. Das Konzert in St. Nikolaus beginnt am Freitag, 1. September, um 19.30 Uhr. Die Zusammenarbeit mit dem Männergesangverein Bärnau unter der Leitung von Siegfried Kumeth ist ein Novum.

Der Chorbegegnung geht eine über 20-jährige Zusammenarbeit über die Landbrücke Karl IV. von Prag nach Luxemburg voraus. Der Grund für die Chorreise in die ferne Oberpfalz sind die langen Verbindungen über das Projekt Goldene Straße des gleichnamigen Fördervereins mit Sitz in Altenstadt/WN. Chormitglied Jean-Pierre Origer, damals Lehrer in Consdorf bei Echternach, knüpfte die ersten Kontakte mit dem heutigen Vorsitzenden Rainer Christoph bereits Mitte der 90er Jahre. Vieles konnte mit Luxemburg bewegt werden: Beiträge in zwei deutsch-tschechischen Büchern; ein gemeinsam durchgeführtes deutsch-tschechisch-luxemburgisches und polnisches Weihnachtsprojekt; die Erarbeitung des großen Hochzeitsprojekts der böhmischen Eliska mit der Hochzeit Johann von Luxemburgs unter der Schirmherrschaft des Botschafters in Prag 2010.

Besuch in Weinkeller

Eine deutsch-tschechisch-polnische Lehrerfortbildung organisierte Jean-Pierre Origer in Luxemburg mit Schwerpunkt in Echternach. Rund 150 Nordoberpfälzer besuchten in den zurückliegenden Jahren das Großherzogtum. Ihnen zeigte der ehemalige Pädagoge nicht nur die Schönheiten seines Landes, er führte sie auch in den Weinkeller eines der besten Winzer an der Mosel. Vom luxemburgisch-französischen Essen schwärmen viele noch nach Jahren. "Wir sind ein luxemburgischer Chor" - Dirigent Roby Schiltz sagt das zwar nüchtern und ohne nationale Emphase, aber doch ganz bestimmt. Schiltz ist nicht nur der Motor des Vereins, er ist alles in einer Person - Dirigent, Klavierbegleiter und gelegentlich auch Sänger. Dann demonstriert er mit seinem hellen Tenor, wie es klingen müsste. Und in der Tat, es klingt im Chor danach anders. Immerhin residiert der Chor mit dem anspruchsvollen Namen Ambitus nach Neugründung und Neubenennung im grenznahen Echternach. Trotzdem ist die deutsche Beteiligung gering - bislang jedenfalls. Genau 2 der 18 Sängerinnen und 14 Sänger kommen aus der Region Trier.

Gegründet wurde Ambitus als Vokalensemble Berdorf im Jahr 1968, und zwar in Berdorf bei Echternach. Mitten in der luxemburgischen Provinz also und zu einer Zeit, in der an der Grenze die Fahrzeuge immer mal wieder genauestens auf Schmuggelware untersucht wurden und die Endphase des Kriegs in Luxemburg keineswegs vergessen war. Roby Schiltz, Organist in Berdorf, von Hause aus Grundschullehrer und als Musiker Schüler von Albert Le Blanc (Orgel) und Pierre Cao (Chordirigieren), hatte aus seinem Kirchenchor ein Doppelquartett ausgegründet - vier Damen und vier Herren. Bereits im Frühjahr 2013 wurde der Auftritt mit dem Bärnauer Chor besprochen. Eine kleine Delegation war dann auch bei einer Chorprobe im Mai in Bärnau dabei. Finanziell unterstützt wird die Konzertreise vom Förderverein Goldene Straße und dem Luxemburger Kulturministerium. Der Eintritt zum Konzert am Freitag in Bärnau ist frei; um eine Spende wird am Ende gebeten.

Magnificat

Den ersten Teil gestaltet der Bärnauer Männergesangverein, Teil zwei der Kammerchor Ambitus mit Da pacem Domine, dem Luxemburger Lied von Jos Kinzé, Nu looss et an dir stëll ginn, Maurice Duruflé, vier Motetten über gregorianische Themen sowie einem Beitrag von Ralph Vaughan Williams. Mit Orgelbegleitung wird der Chor dann von der Empore aus folgende Beiträge bringen: Magnificat von Herbert W. Sumsion und Domine, salvum fac, Albert Leblanc. Den Schlussteil des Konzerts gestalten der Männergesangverein Bärnau und Ambitus zusammen mit "Maria, Mater Jesu" (JP Beicht) und "Überall auf der Welt" (Giuseppe Verdi).

___

Weitere Informationen:

www.ambitus.lu

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp