Bogensportclub ermöglicht interessanten Wettkampf - Vergleichsschießen mit Langbogen- Gäste aus ...
Reservisten üben "lautlos" Schießen

Lokales
Bärnau
25.04.2013
2
0
Elf Erwachsene und drei Jugendliche waren am Wochenende zu einem interessanten Vergleichskampf angetreten. Mitglieder der Soldaten- und Reservistenkameradschaft Bärnau, der SRK Hohenhard, betreut durch die sowie Bogenschützen BSC Bärnau, nahmen an dem Wettkampf teil.

Aufgeteilt in vier Gruppen und ausgerüstet mit Pfeil- und Bogenmaterial des BSC waren die Schützen unterwegs. So mancher Teilnehmer schoss zum ersten Mal, andere hatten schon im vergangenen Jahr Erfahrungen sammeln können. Und so hielt sich der Pfeilverlust in Grenzen. Insgesamt galt es 17 Stationen zu durchlaufen. Für viele war der Affe am Baum das schwierigste Ziel, musste man hier doch von einem Hochstand herunter sein Ziel treffen - nicht jeder ist schwindelfrei Die "Qual der Wahl" hatten die Schützen auch bei den "Bremer Stadtmusikanten". Hier wurde nur ein Pfeil auf das vorher angesagte Ziel abgegeben. Für viele knifflig auch der Schuss auf Frischling und Geier. Das ungewohnte Bogenmaterial musste schnell gehandhabt werden, da mit dem ersten Schuss auf den Frischling der fliegende Geier ausgelöst wurde. Möglichst schnell musste jetzt der zweite Pfeil gegen den Geier eingesetzt werden. Für Überraschung sorgte der "Weiße Hai" mitten in der Naab. Nach gut drei Stunden wurde der letzte Schuss im Vergleichskampf abgegeben. Nachdem das Bogenmaterial eingesammelt war, ging die Fahrt zum Schützenheim in Bärnau, hier fand die Siegerehrung statt. Pokale Medaillen und Urkunden wurden überreicht durch die Schießwarte Anton Hauptmann, SRK Hohenhard, und Reinhard Zant, SRK Bärnau. Auch die Begleiter vom BSC Bärnau wurden mit einer Urkunde bedacht, als Dank für die "super Betreuung". Das Ergebnis, Jugend: 1. Luis Mikisch, 2. Josef Zant Josef, 3. Maurice Tröger; Erwachsene: 1. Thomas Bauriedel, 2. Andy Schwägerl, 3. Reinhard Zant.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.