Publikationen von Magdalena Keilhauer jetzt auch mit tschechischer Übersetzung - Lesung
Mit Büchern Barrieren überwinden

Stolz wurden die zwei neuen zweisprachigen Bücher präsentiert (von links): Bürgermeister Alfred Stier, Übersetzer Pavel Repa, Autorin und Verlegerin Magdalena Keilhauer, Rainer Christoph und der Bürgermeister von Halže, Frantisek Curka. Bild: Privat
Lokales
Bärnau
23.04.2013
13
0

Tschechische Kinderlieder boten den perfekten Rahmen für eine besondere Buchvorstellung. Magdalena Keilhauer, Autorin und Verlegerin vom Andra-Danu-Verlag, konnte ihre zwei neuen, deutsch-tschechischen Kinderbücher vorstellen. Grenzen zu überwinden ist nicht nur das Leitmotiv der beiden Kindergeschichten, sondern wurde als Ziel auch von allen Rednern der Veranstaltung formuliert.

Zunächst stellte Magdalena Keilhauer ihren Andru-Danu-Verlag vor, der als Nischenverlag abseits des Massenbuchmarktes eine Anlaufstelle für individuelle Geschichten sei. Ob Firmenchronik, Biografie oder Familienporträt - der Verlag setzt seinen Autoren keine Grenzen. Bei Zeiten sei dann auch Luft für das ein oder andere Buch.

Troll und Tannenbaum

Das besondere an Magdalena Keilhauer ist, dass sie nicht nur Bücher verlegt, sondern auch selbst leidenschaftlich gern schreibt. Dies ist ihren neuen Werken auch anzumerken. Das erste Buch "Rawullis Reise zu den Menschen" für Kinder der 3. bis zur 5. Klasse erzählt die spannende Geschichte vom Troll Rawulli. Er macht sich vom hohen Norden auf, um die Menschen kennen zu lernen. Der Versuch in aller Herren Länder nur auf gute Menschen zu treffen, gelingt ihm nur bedingt.

Am Ende seiner abenteuerlichen Reise steht dann auch die Erkenntnis, dass es den einen wahren, guten Menschen nicht gibt und jeder letztlich selbst daran arbeiten muss, ein guter Mensch zu werden. Das zweite Buch, "Auf und davon" handelt von einem Tannenbaum, der sich von den anderen Bäumen des Waldes bedrängt fühlt. Mit Hilfe von Wind, Sonne und anderen Pflanzen wird er aber entwurzelt und kommt an eine Lichtung mit einem Brunnen. Dort kann er prächtig gedeihen. Dieses Buch ist für Kinder der 1. und 2. Klasse gedacht und soll den Kindern die Angst vor Veränderung nehmen. Die an sich schon spannenden Bücher bekommen durch die Übersetzung von PNDr. Pavel Repa noch eine weitere Funktion. So ermöglichen sie, Sprachgrenzen zu überwinden. Diese seien laut Bürgermeister Alfred Stier immer noch sehr dominant. Solche Bücher tragen einen kleinen Teil dazu bei, dass diese Barrieren überwunden werden. Auch der Bürgermeister von Halže, Frantisek Curka, betonte die Bedeutung solcher Publikationen. Umso mehr zweisprachige Bücher es gibt, umso mehr werde das Verständnis zwischen den beiden Ländern wachsen.

Beitrag zur Friedensarbeit

Dr. Benjamin Zeitler, Vorsitzender der Bayerisch-Böhmischen Innovationsallianz, zitierte in seinem Grußwort Gandhi, der betonte: "Wenn wir wahren Frieden in der Welt erlangen wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen." Mit den Kinderbüchern leiste Magdalena Keilhauer damit einen wichtigen Beitrag zur Friedensarbeit in Europa.

Rainer Christoph, ehemaliger Rektor in Bärnau und Vorsitzender des Fördervereins Goldenen Straße, äußerte in seinem Referat viel Grundsätzliches über die grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Nach 23 Jahren der Grenzöffnung sei viel erreicht worden, doch noch immer sind sich die Nachbarn fremd. Man müsse die gemeinsame, jahrhundertelange Geschichte wieder ins Bewusstsein rufen und die Aktivitäten der guten Nachbarschaft unterstützen. "An einem Tag wie diesen, trifft dies insbesondere auf die Autorin Magdalena Keilhauer mit ihren Kinderbüchern zu", betonte Christoph.

Bei der Buchvorstellung durfte natürlich eine kleine Lesung nicht fehlen. Magdalena Keilhauer schilderte die Erlebnisse Rawullis in Afrika.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.