21.08.2014 - 00:00 Uhr
BärnauOberpfalz

SPD begeistert die Kinder beim Ferienprogramm mit einem Kochkurs unter Anleitung eines Profis Hamburger aus Bärnau

Ein Hamburger - ist das nicht ungesundes Fast-Food? Dass ein Hamburger durchaus gesund sein kann und überdies ganz schön lange braucht, bis er zubreitet ist, das erfuhren 12 Kinder am Dienstag beim Ferienprogramm mit der SPD.

Der selbst zubereitete Hamburger schmeckt echt lecker. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Für den Kochkurs für Kinder hatte der stellvertretende Jugendbeauftrage, Johannes Dill die Schulküche gebucht und den Profikoch Adrian Kuhlemann aus Neustadt engagiert. Der machte vor, wie es geht, die Kinder ahmten die einzelnen Handgriffe nach und zauberten so in reiner Handarbeit leckere Hamburger.

Nur frische Ware

Die Zutaten hatten die Verantwortlichen am Aktionstag frisch eingekauft. Dabei wurde viel Wert auf heimische Produkte gelegt. Die Kartoffeln, Paprika, Tomaten, Gurken und der Salat kamen ausschließlich aus der Region. Dabei lernten die Kinder was alles Leckeres daheim vor der Haustüre wächst.

Adrian Kuhlemann betonte seinen Kochansatz: "Die Kinder sollen auch zu Hause frische und regionale Sachen essen und am besten selbst mit zubereiten. Etwas Besseres gibt es nicht." Kuhlemann zeigte seinen Schülern mit viel Geduld die großen und kleinen "Tricks" der Küche.

Aus einem einfachen Hefeteig kneteten und rollten sie die Brötchen. Aus Tomaten und Paprika kreierten sie ein eigenes Ketchup. Sogar die Limonade setzten die Nachwuchsköche unter fachmännischer Anleitung selbst an. Als Beilage gab es Ofenkartoffeln. Geduldig schälten sie die Erdäpfel, wuschen und würzten sie. Als letzten Arbeitsschritt belegten die Kinder die Burger mit frischem Salat und Gurken.

Gemeinsam Essen ist eines der schönsten Dinge, die man mit Freunden unternehmen kann. Entsprechend ausgelassen war die Stimmung auch bei der Verköstigung. Jeder der Jung-Köche hatte eine andere Variante für "seinen" Burger gewählt. Fazit: "Schmeckt hervorragend."

Küchendienst

Am Schluss halfen alle Kinder noch zusammen, um abzuspülen und die Schulküche sauber zu hinterlassen. Johannes Dill freute sich über die rege Teilnahme und nahm als Anregung mit nach Hause im kommenden Jahr eine eigene Pizza auszuprobieren oder Nudeln selbst zu machen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.