17.02.2017 - 20:00 Uhr
BärnauSport

Edelweiß-Schützen aus Schwarzenbach sehr erfolgreich Matthias Schedl auch neuer Vereinsmeister

Schwarzenbach. Bei den Wettbewerben in der Region sind die Edelweiß-Schützen oft mit auf dem Treppchen. Die Erfolge stellte Sportleiter Rainer Schmidkonz bei der Jahresversammlung heraus.

Die Pokalsieger und Vereinsmeister wurden bei der Jahresversammlung der Schwarzenbacher Schützen ausgezeichnet (von links): 2. Bürgermeister Michael Schedl, Rainer Schmidkonz, Christian Friedl, Alois Seitz, Matthias Schedl, Cornelia Schedl, 1. Gauschützenmeister Manfred Zölch und 1. Schützenmeister Josef Schedl. Bild: Privat
von Externer BeitragProfil

Zum Auftakt der Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft "Edelweiß" konnte Schützenmeister Josef Schedl an die zahlreichen Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr erinnern. Als Höhepunkt des Vereinsjahres bezeichnete Schedl das Gartenfest, bei dem der Stiftlandgau auch die Gaukönigsproklamation durchgeführt hat.

Sportleiter Rainer Schmidkonz teilte mit, dass die 1. Mannschaft den Rundenwettkampf 2015/16 mit dem 4. Platz in der Gauoberliga und die 2. Mannschaft mit Platz drei in der B-Klasse abschließen konnten. Im laufenden Wettkampf liegt die 1. Mannschaft auf Platz vier und die 2. Mannschaft auf Platz drei.

Schmidkonz betonte außerdem noch die Leistungen von Matthias Schedl. Er war bei der Bezirksmeisterschaft sehr erfolgreich, durfte an der Bayerischen Meisterschaft teilnehmen und konnte sich jeweils in seinen Klassen den 1. Platz beim Gaujugendpokal und bei der Gaumeisterschaft sichern. Des Weiteren wurden die Vereinsmeister und Pokalsieger bekanntgegeben. Vereinsmeister wurde Matthias Schedl gefolgt von Alois Seitz und Cornelia Schedl. Das Pokalschießen entschied Rainer Schmidkonz für sich, Platz zwei und drei belegten Christian Friedl und Cornelia Schedl. Der Wanderpokal ging in diesem Jahr an Matthias Schedl.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp