Heiteres Theater der Grundschule Bärnau
Viel Beifall für "Peterchens Mondfahrt"

Der Auftritt der Sternenkinder bei "Peterchens Mondfahrt". Bild: kro
Vermischtes
Bärnau
24.12.2016
20
0

Einmal zum Mond und wieder zurück, das geht auf der Bühne durchaus in eineinhalb Stunden. Und bei "Peterchens Mondfahrt" ist noch eine Portion Spaß dabei.

Nahezu bis auf den letzten Platz besetzt war am Mittwochabend die Aula der Grundschule Bärnau. Kein Wunder, denn die Grundschule lud zu "Peterchens Mondfahrt" ein.

Rektor Ulrich Sangl freute sich dazu viele Eltern, Opas und Omas begrüßen zu können. Sein ganz besonderer Gruß galt vielen ehemaligen Lehrkräften und vor allem Schulamtsdirektor Rudi Kunz. Alle vier Klassen der Grundschule machten in diesem Theaterstück in irgendeiner Form mit. So die 1. Klasse mit einem Tanz, die 4. Klasse mit der Aufführung dieses Theaterstücks, die 2. und 3. Klasse bei der Musikgestaltung oder als Sternenkinder beim Schwarzlicht.

Ein Bein auf dem Mond

Die Aufführung ist bekannt: Anneliese und Peterchen lernen den Maikäfer Sumsemann kennen, der nur noch fünf Beine hat. Das sechste Bein hängt an einer Birke auf dem Mond. Anneliese und Peterchen wollen den armen Maikäfer helfen, also fliegen alle zum Mond. Dort finden sie das sechste Beinchen und alle sind wieder glücklich. Das rund einstündige Theaterstück wurde mit viel Humor und viel Detailvermögen von den Kindern geradezu zelebriert. Klasse auch das Schulorchester unter der Leitung von Ulrich Sangl an der Gitarre. Man merkt dem Rektor einfach seine große Musikalität an, ganz nach dem Moto, einmal Musiker immer Musiker. Man spürte in der Aula, alle hatten Spaß, alle, Kinder und Lehrer - und so sollte es auch sein!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.